Weit weniger Asyl-Anträge als prognostiziert

0
160

Berlin/Gotha (red, 31. August). „Wir schaffen das“, sagte Bundeskanzlerin Merkel als vor fünf Jahren hunderttausende Menschen nach Europa flüchteten. Allein 2015 und 2016 beantragten rund 1,2 Millionen Menschen in Deutschland Asyl. Damals gingen Prognosen davon aus, dass noch Millionen weitere hierherkommen würden. „Die Bundesregierung erwarte bis 2020 insgesamt rund 3,6 Millionen Flüchtlinge“, so der ARD-Faktenfinder.

Tatsächlich sind es laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge deutlich weniger geworden. Zwischen 2017 und Juli 2020 gingen dort insgesamt 559.000 Erstanträge auf Asyl ein – jedes Jahr einige zehntausend weniger, wie die Statista-Grafik zeigt. Im laufenden Jahr wurden bislang rund 56.000 Erstanträge gezählt.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT