Flickenteppich Deutschland

0
256

Gotha (red, 12. Januar). Vorigen Freitag schien Einmütigkeit zwischen Bund und den Ländern zu herrschen. Neue Quarantäne-Regeln wurden verabschiedet, 2G+ für die Gastro-Branche verabredet und man wollte auch an einer Impfpflicht festhalten (wir berichteten).

Alle 16 Bundesländer stimmten dem zu. Allerdings bestanden Bayern und Sachsen-Anhalt auf Protokollnotizen, die es in sich hatten:

Sachsen-Anhalt und Bayern haben nun Nägel mit Köpfen gemacht und werden nicht 2G+, sondern nur 2G für den Gastro-Bereich anordnen.

Darüber hinaus gibt es Bundesländer, in denen beide Varianten gelten können und solche, wo zudem noch Sperrstunden für Kneipen, Bars, Cafés etc. angeordnet werden können (siehe Grafik).

Nach letztem Stand und dem Statement von MP Bodo Ramelow am Freitag wird Thüringen generell überall 2G+ einführen. In Landkreisen mit Inzidenzwerten höher als 1.500 müssen Kneipen, Bars, Cafeé etc. schließen. Zudem wird Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 Uhr bis 5 Uhr und Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum generell verboten.

In Sachen Omikron wurde ja bereits gestern mit sofortiger Wirkung eine neue Quarantäne-Verordnung erlassen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT