Eiskaltes Vergnügen in Sonneborn

0
1608
Übergabe der Förderplakette an die Eheleute Hoffmann. Foto: RAG GTH-IK-EF e. V.

Sonneborn (red, 6. Juli). Nach zwei Jahren harter Arbeit und Bürokratie wurde das neue Eiscafé in Sonneborn eröffnet.

Bereits 2019 entstand die Idee, den alten Edeka-Markt umzubauen und einen neuen Treffpunkt im Ort zu schaffen. Drei Jahre danach war durch Unterstützung von der Gemeinde, den Fördermittelgebern und privaten Initiativen alles hergerichtet.

2021 war der Zuwendungsbescheid über 110.000 Euro erteilt worden. Geld floss aus dem Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes (LEADER). Umgesetzt wurde das Projekt durch die Regionale Aktionsgruppe (RAG) Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt.

Das Logo haben sich Hoffmanns ausgedacht. Foto: RAG GTH-IK-EF e. V.

Neue Sanitäranlagen wurden geschaffen, der kompletten Innenausbau vorgenommen, Tiefbauarbeiten durchgeführt, der Außenputz erneuert und der Außenbereich umgestaltet.
Helmut und Heike Hoffmann haben zudem eine Fußbodenheizung und Klimaanlage eingebaut, sodass das Café übers ganze Jahr öffnen kann.
Seit Beginn des Projektes stand den Hoffmanns das Management der RAG Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt beratend zu allen Fragen der Förderung und der Umsetzung zur Seite.

Neue Projektideen sind gefragt
Nun wirbt die Regionale Aktionsgruppe, sich für die nächste Förderperiode mit neuen Ideen und Projekten in der Region zu bewerben.
Den Erstkontakt kann man unter 0361 4413213 oder kontakt@rag-gotha-ilm-kreis-erfurt.de herstellen.

Informationen zum aktuellen Projektaufruf finden sich hier

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT