Zentralkläranlage: Tonnenschwere Förderschnecken erneuert

0
130
Tonnenschwere Förderschnecken erneuert Foto: Stadtwerke Jena

Eindrucksvolles Bild auf der Zentralkläranlage: Mit Millimetergenauigkeit trotz tonnenschwerer Last tauschten die Experten von der niederländischen Firma Landustrie vier Förderschnecken im Zulaufhebewerk der zentralen Kläranlage in Jena-Zwätzen aus. Nach 18 Jahren im Dienst waren die jeweils 12,4 Meter langen Bauteile verschlissen.

In einer koninuierlichen Schraubenbewegung transportieren sie täglich rund 15.000 Kubikmeter Abwasser auf eine Höhe von rund fünf Metern. Danach fließt das Schmutzwasser wieder nach unten und durchläuft alle weiteren Reinigungsstufen im freien Gefälle. Der Zweckverband JenaWasser und die Stadtwerke Jena als technischer Betriebsführer investierten rund 170.000 Euro.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT