Jena: jüdisches Grab beschmutz

0
154

Auf dem Johannesfriedhof in Jena wurde das jüdische Grab von Dreyspring beschmutzt. Der noch unbekannte Täter besprühte zunächst die Grabplatte mit einem Schaumfeuerlöscher, den er am Tatort liegenließ. Anschließend verteilte er Glasscherben auf dem Grav und legte den abgebrochenen Flaschenhals auf den eingravierten Davidstern. Gemeldet wurde die Tat von einem Mitarbeiter des Stadtkirchamtes Jena, der dies am 18.07.17 gegen 12:30 Uhr bemerkte.

 

Eigentümer eines Fahrrades gesucht

Am 30.06.17 gegen 3:50 wurde ein junger Mann stark alkoholisiert in Jena, Teichgraben, von Polizeibeamten angetroffen. Es führte ein silbernes Klapprad der Marke „Fischer“ bei sich. Das Fahrrad war am Hinterrad mit einem Schloss gesichert, weshalb er nicht damit fahren konnte. Er hatte es nach eigenen Angaben zuvor gestohlen. Wo er es weggenommen hatte, daran konnte er sich nicht mehr erinnern. Die Polizei möchte das Fahrrad gern an den Eigentümer zurückgeben und bittet diesen, sich mit einem Eigentumsnachweis zu melden.

 

Auto gestohlen

In den Morgenstunden des 16.07.17 wurden in Jena vom Gelände eines Autohauses im Gewerbegebiet Saalepark ein Neuwagen des Typus Toyota RAV 4 und von einem weiteren dort abgestellten PKW die Kennzeichen gestohlen. Zudem wurden mehrere Kennzeichen durchtrennt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 40.000 Euro.

 

Kontrolle eines polnischen Kleintransporters

In Jena wurden am 18.07.17 gegen 19.15 Uhr bei der Kontrolle eines
polnischen Kleintransporters, sechs hochwertige und preisintensive
Reifensätze inklusive Felgen festgestellt. Der Fahrer mit polnischer
Staatsbürgerschaft gab zunächst an, die Radsätze in Paris gekauft zu
haben, konnte aber keine Unterlagen vorweisen die einen regulären Kauf
bestätigen. Der mittlerweile in Untersuchungshaft sitzende Fahrer gab im
nachhinein zu, diese nach Polen zu überführen.

 

Angriff auf junge Syrer

Ein 19- Jähriger, männlicher Syrer wurde am 18.07.17 gegen 22.40 Uhr von
einem unbekannten Täter am Kirchplatz in Jena, mit mehreren
Faustschlägen an den Kopf leicht verletzt. Er klagte danach über
Kopfschmerzen und wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Jena
gebracht. Zeugen dieser Tat werden gesucht.

Ein 16-Jähriger männlicher Syrer wurde am 18.07.17 gegen 21.58 Uhr
zunächst von einem 38-Jährigem Deutschen in der Nähe Eichplatz in eine
verbale Diskussion verstrickt und beleidigt. Als der Täter dann einen
Schlagring aus seinem Rucksack zog und zum Schlag ausholte, rannte der
Geschädigte fort und konnte entkommen.

 

Einruch in Klinikgebäude

Unbekannte Täter brachen in ein Klinikgebäude in der Bachstraße in Jena
ein. Die Täter stiegen durch ein Fenster des ehemaligen Pförtnerhauses in
die Station. In einem als Lagerraum und Vorbereitungsraum genutzen
Vorraumes entwendeten die Täter Spritzen und Kanülen im Wert von
ungefähr 20 Euro. Der Einbruch fand in der Nacht vom 17.07.17 auf den
18.07.17 statt.

Ein unbekannter Täter versuchte vergebens in die Büroräume der
ehemaligen Klinik für Gesichts- und Kieferchirurgie in der Bachstraße, Jena
einzudringen. Er gelangte durch die vermutlich nicht abgeschlossene
Eingangstür in das Gebäude, beschädigte Türrahmen und Schließzylinder
der Büroraumtür und verursachte einen Sachschaden von ungefähr 500
Euro. Da sich in den Büroräumen ohnehin nur leerstehende Möbel befinden,
war der Versuch von vorne herein zum scheitern verurteilt. Die Tat fand im Zeitraum vom 28.06.2017 – 18.7.2017 statt.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT