Gesundheit ist unser größtes Glück

0
212

– Anzeige – 
Sollte man aus der Gesundheitsvorsorge wirklich ein Glücksspiel machen? Zweifel sind mehr als angebracht – gleichwohl entstehen rund um den Globus derzeit zahlreiche „Corona-Impflotterien“. Wir stellen die skurrilsten Aktionen vor.

Wie fühlt sich eigentlich ein Jackpotgewinner, wenn er vom Haupttreffer erfährt? Alle, die bereits einen Pieks oder zumindest einen Termin dafür erhalten haben, können diese Gefühlslage nun etwas besser nachvollziehen. Schließlich sind hierzulande die verfügbaren Impfstoffmengen weiter stark limitiert. Viele von uns müssen sich also noch gedulden, bis sie die Chance auf eine Corona-Impfung erhalten. Ganz anders zum Beispiel das Bild in den USA: Dort gibt es in vielen Bundesstaaten mittlerweile wesentlich mehr verfügbare Impfdosen als Impfwillige. Und weil in der Marktwirtschaft bekanntlich Angebot und Nachfrage am Ende den Preis regeln, haben sich Politiker in Nordamerika so einiges einfallen lassen, um das Impftempo wieder zu beschleunigen.

Chance auf einen Millionengewinn

Der Bundesstaat Ohio zum Beispiel verlost jede Woche unter allen Geimpften eine Million US-Dollar. In der letzten Woche erst hat die Spritze und das nötige Quäntchen Glück einen Paketboten zum Millionär gemacht. Der Staat New York will sogar einen Hauptpreis von fünf Millionen Dollar ausloben und Kalifornien lockt mit insgesamt 116 Millionen Dollar in die Impfzentren und in die Arztpraxen. Hauptgewinn: zehnmal 1,5 Millionen Dollar, umgerechnet gut 1,2 Millionen Euro. Vielfach legen in den USA die Kommunen noch eigene Preise obendrauf, um die Bürgerinnen und Bürger zur Impfung zu motivieren. Kreuzfahrten beispielsweise sind zu gewinnen, selbst von kostenfreien Joints für Geimpfte wird gemunkelt.

Impflotterien gibt es auch in Europa

Sie meinen, so etwas ist nur im Land der unbegrenzten Möglichkeiten vorstellbar? Weit gefehlt! Unsere östlichen Nachbarn in Polen haben ebenfalls eine Corona-Impflotterie gegründet. Eine Million Zloty (umgerechnet 224.000 Euro) und ein Hybridauto locken als Hauptgewinne. Zusätzlich warten noch „Trostpreise“ wie Elektroroller, Einkaufsgutscheine und Geldpreise. Insgesamt 31 Millionen Euro will der polnische Staat an geimpfte Gewinner ausschütten.

Zur Impfung noch eine neue Wohnung dazu

Heiß begehrt dürfte auch der Hauptpreis der Impflotterie in Hongkong sein. Alle Geimpften haben hier die Chance auf eine nagelneue Wohnung – und das auf einem der kostspieligsten Immobilienmärkte der Welt. Das Ein-Zimmer-Apartment hat einen Wert von stolzen 10,8 Millionen Hongkong-Dollar (1,14 Millionen Euro).

Umfrage: Mehrheit lehnt Impflotterien ab

Bei aller Begeisterung für derart wertvolle Preise – viele dürften es nicht nur für skurril, sondern auch für ethisch bedenklich halten, Impfaktion und Glücksspiel derart miteinander zu verknüpfen. In einer aktuellen Umfrage von Civey etwa hat sich die deutliche Mehrheit in Deutschland gegen derartige Motivationsmaßnahmen ausgesprochen. Schließlich ist unsere Gesundheit das höchste Glück, das wir haben – und jeder sollte sich selbst dafür verantwortlich fühlen.

„Get a shot, take a shot“

Für das finanzielle Glück und ein Leben in Luxus wiederum gibt es den Eurojackpot – unabhängig von jedem Impftermin, mit aktuell 23 Millionen Euro im Jackpot. Und wenn tatsächlich noch eine Belohnung für den Impf-Pieks notwendig sein sollte, dann wäre vielleicht die Aktion akzeptabel, die sich im Frühjahr die israelische Metropole Tel Aviv einfallen ließ. Das Motto: „Get a shot, take a shot“. Zu jeder Impfung gab es ein Freigetränk in einer Pop-up-Impfbar dazu. Das Bier nach der Spritze ist zwar nicht Millionen wert – aber irgendwie doch unbezahlbar…

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT