Henfling: „Häusliche Gewalt stärker in den Blick nehmen“

0
403
Madeleine Henfling (B 90/Grüne). Foto: OaF-TV

Erfurt/mh, 24. März). Zur aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) (wir berichteten) erklärt Madeleine Henfling, innenpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Dass das Ausmaß von häuslicher Gewalt in Thüringen in der PKS noch nicht dargestellt wird, ist  ein wirklich großes Problem. Wir brauchen hier einen klaren Blick, um häusliche Gewalt konsequent bekämpfen zu können. Dies muss sich zeitnah ändern. Wir beschäftigen uns nun schon seit längerer Zeit mit diesem Bereich und werden noch in diesem Jahr ein Maßnahmenpaket gegen häusliche Gewalt vorlegen.
Die weiter stark steigenden Zahlen im Bereich der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (…) zeigen, dass wir IT-Spezialist*innen bei der Polizei weiter stärken müssen. Es braucht zudem Wege, den Polizeidienst für solche Fachkräfte attraktiver zu machen, um diese Straftaten wirksamer bekämpfen zu können. Dies gilt auch allgemein für den Bereich Cybercrime. Gegebenenfalls müssen wir hier ebenfalls neue Wege gehen, z. B. durch mehr Zentralisierung mit hochspezialisierten Fachkräften, moderner Technik und mehr Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern“, betont Henfling abschließend.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT