LINKE-Abgeordnete spenden Diätenerhöhung

0
525
v.l.n.r.: Sascha Bilay, Maik Döpping. Foto: privat

„Aus den automatischen Diätenerhöhungen für Landtagsabgeordnete spenden wir 400 Euro an den Kleingartenverein Oberried in Gräfentonna. Damit unterstützen wir nicht nur das ehrenamtliche Engagement, sondern fördern auch den Klimaschutz vor Ort“, erklärt der LINKE-Politiker für die Region Gotha, Sascha Bilay.

Gotha (red, 11. Mai). Den symbolischen Spendenscheck übergab der Linkspolitiker an den Vereinsvorsitzenden Maik Döpping. Mit dem Geld soll die Sanierung des Vereinshauses unterstützt werden. Die Sanierung des Hauses laufe seit einigen Monaten. Künftig soll es möglich sein, für Mitgliedversammlungen und Zusammenkünfte in der Kleingartenanlage eine neue Räumlichkeit anbieten zu können.

Die Spende hat Bilay als Mitglied des Vereins Alternative 54 e.V. überreicht, der bereits 1995 gegründet wurde. Der Vereinsname leitet sich aus dem Artikel 54 der Thüringer Verfassung ab, in dem der Diätenautomatismus für Thüringer Landtagsabgeordnete festgeschrieben ist. Die Vereinsmitglieder spenden monatlich einen Anteil ihrer Diäten, die zur Förderung wichtiger Initiativen im Freistaat eingesetzt werden. Wir unterstützen soziale Projekte und engagieren uns in den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Erziehung. Die Diätenerhöhung einzelner Parlamentarierer:innen kommt damit vielen Menschen zugute, fördert das solidarische Miteinander in Thüringen und unterstützt die gesellschaftliche Entwicklung im Freistaat.

Mit Stichtag 28.02.23 wurden bisher 1.701.455 Euro gespendet.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT