Aus den Polizeimeldungen

0
1055
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 22. Februar, Stand 17 Uhr)

Vorfahrtfehler mit tödlichen Folgen
Leina. Gegen 14.15 Uhr gab es auf der L 1026 am Abzweig nach Leina einen schweren Verkehrsunfall: Nach gegenwärtigen Stand der Dinge kam ein 76 Jahre alter Hyundai-Fahrer auf der Gospiterodaer Straße aus Richtung Leina und bog nach links auf die L 1026 in Richtung Gospiteroda ab.
Dabei kollidierte er mit dem VW eines 68-Jährigen, der aus Richtung Gospiteroda kam.
Der 76-Jährige verstarb infolge des Unfalls noch an der Unfallstelle, seine 75 Jahre alte Mitfahrerin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.
Der Fahrer des VW kam ebenfalls mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, seine 13 und 64 Jahre alten Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen.
Beide Pkw sind Totalschäden, die Schadenshöhe wurde auf ca. 25.000 Euro geschätzt.
Die Ermittlungen zum Unfallhergang werden durch den Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Gotha geführt, zur Unterstützung war ein Gutachter vor Ort.

…und wieder knallte es an der „McDonald’s“-Kreuzung

Gotha. Gestern bog ein 21-jähriger Fahrer eines BMW aus der Dr.-Troch-Straße auf die B 247 in Richtung Gotha ab. Dabei kollidierten er und eine 37 Jahre alte Fahrerin eines Toyota, die ebenfalls stadteinwärts fuhr.
Dabei wurde der 21-Jährige leicht verletzt.
Die Unfallursache ist nicht geklärt.
Beide Pkw wurden abgeschleppt.
Es kam kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen.

Radler trank nicht nur Radler 
Gotha. Die Polizei kontrollierte in der Nacht am Ekhofplatz einen 37-jährigen Fahrradfahrer.
Der hatte ungefähr 1,7 Promille im Blut, weshalb er zur Blutentnahme ins Krankenhaus kam und nun ein entsprechendes Verfahren erwarten darf.

Gotha. Ein Mercedes, der auf dem Parkplatz am Schützenberg stand, wurde zwischen 9. Februar, 13 Uhr, und gestern, 9 Uhr, durch Steinwürfe u. a. an der Motorhaube beschädigt.
Es entstand Schaden von ca. 2.000 Euro.
Zeugen-Hinweise unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0042712/2022) entgegen. (jd)

Ohrdruf. Sonntagabend kam es zu einem polizeilichen Einsatz in Ohrdruf. Ausgangspunkt war eine räuberische Erpressung zum Nachteil eines 19-Jährigen, bei dem Täter handelte es sich um einen 45-Jährigen. Neben Beamten der Landespolizeiinspektion Gotha kamen auch Kräfte der Bereitschaftspolizei Thüringen sowie des Thüringer Landeskriminalamtes zum Einsatz. In der Folge konnte der Mann in der Nacht durch die Polizeikräfte vorläufig festgenommen werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Gotha geführt. (jd)

Gotha. Ein in der Juri-Gagarin-Straße geparkter Mitsubishi wurde in der Zeit zwischen Samstag, 13.00 Uhr und Sonntag, 18.45 Uhr beschädigt. Ein oder mehrere unbekannte Täter zerstörten die Reifen des Firmenfahrzeuges und besprühten die Türen der Beifahrerseite mit roter Farbe. Hinweise zum Tatgeschehen oder Täter nimmt die Polizei Gotha unter 03621-781124 (Bezugsnummer: 0041995/2022) entgegen. (jd)

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT