Schipanski ist Botschafter für den DigitalPakt-Kita des symbioun e.V. Gotha

0
334
Schipanski als Botschafter Digitalpakt Kita
v.l.n.r.: Stefan Heyn, Gründer & Vorstand symbioun e.V., Sandra Scheibe, Referentin des Vorstandes & Projektleitung DigitalPakt Kita symbioun e.V., Kay Hippauf, Strategisches Prozessmanagement & Digitalisierung symbioun e.V. und Bundestagsabgeordneter Tankred Schipanski (CDU), Foto: Emanuel Cron

Der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) besuchte das Unternehmen symbioun e.V. aus Gotha, welches sich in den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung engagiert. Dabei tauschte er sich mit dem Gründer und Vorstand des Unternehmens Stefan Heyn aus. Im Fokus stand das Projekt des DigitalPakt-Kita (diki) von symbioun & Partner, welches Schipanski als digitalpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion als Botschafter unterstützt.

„Der digitale Wandel hat Auswirkungen auf die Kommunikation zwischen Eltern und Pädagogen in Kitas sowie der Digitalkompetenz. Mit dem DigitalPakt-Kita gibt symbioun Kitas konkrete Instrumente an die Hand, um sich für die Digitalisierung fit zu machen. Ich unterstütze das Projekt ausdrücklich und setze mich gerne für dieses wichtige Anliegen ein. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Stefan Heyn und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von symbioun für ihren starken Einsatz und ihre tolle Arbeit“. Die Corona-Pandemie führte dazu, dass die Kitas als Räume persönlicher Begegnungen von Eltern und Erzieherinnen und Erziehern auch stark eingeschränkt waren. Gemeinsam mit Kommunen, freien Trägern, Stiftungen, Universitäten, Hochschulen, (non profit) Organisatoren und Förderpartnern nimmt sich symbioun diesen Herausforderungen an und stellt im Rahmen von drei diki-Bausteinen entsprechende Lösungsinstrumente und -Mechanismen zur Verfügung. Die drei diki-Bausteine umfassen die Beschaffung der notwendigen Hard- und Software inklusive Schulung und technischem Support, Medienkompetenztrainings für Pädagoginnen und Pädagogen und Eltern sowie die Digitalisierung der Kommunikations- sowie veraltenden und pädagogischen Arbeitsprozesse. „Auch für die frühkindliche Bildung im Landkreis Gotha und im Ilm-Kreis ist das Projekt eine gute Sache, die es sich lohnt, zu unterstützen“, so Schipanski.

Interessierte Förderer, Kitas sowie Träger finden unter https://digitalpaktkita.de/ nähere Informationen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT