Was die Polizei am Wochenende beschäftigte

0
616
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 21. Mai, Stand 12 Uhr),

Binnen 10 min. rote Simson S 51 geklaut
Finsterbergen. Am Samstag zwischen 7.05 Uhr und 7.15 Uhr wurde in der Tambacher Straße eine rote Simson S51 im Wert von 3.500 Euro gestohlen, die einen 58-Jährigen gehört.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621 781124 und der Bezugsnummer 0129131/2023 zu melden.

Werkstatt geplündert
Gotha. Zwischen Mittwoch (17. Mai) und Freitag (19. Mai, 12.15 Uhr) wurde in eine Werkstatt in der Rudloffstraße eingebrochen.
Der Sachschaden wird aktuell auf 1.000 Euro geschätzt.
Das Beutegut kann aktuell noch nicht beziffert werden.
Der Inspektionsdienst Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen.
Sachdienliche Hinweise werden unter der Bezugsnummer 0128724/2023 und 03621 781424 erbeten.

Blau wie eine Haubitze
Gotha. Am Samstag gegen 19.30 Uhr kontrollierten Beamte einen 39-jährigen Citroen-Fahrer in der Weimarer Straße.
Dessen Fahne war enorm – der Atemalkoholtest erbrachte 1,37 Promille.
Der Führerschein wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt unterbunden.
Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen den 39-Jährigen ein.

Kamikaze-Raser konnte gestellt werden
Friedrichroda/Waltershausen. Am Samstag gegen 23.30 Uhr fiel Polizisten in Friedrichroda ein schwarzer BMW der 3er-Reihe auf.
Als dessen Fahrer die beamten sah, gab er Gas und versuchte den Streifenwagen abzuhängen. Die Funkstreife verfolgte den Flüchtigen von Friedrichroda über die B 88 an Bad Tabarz und Langenhain vorbei in Richtung Autobahn. Schlussendlich verloren sie das Fahrzeug in der Ortslage Laucha.
Der BMW-Fahrer überholte in riskanter Art und Weise andere Verkehrsteilnehmer vor Bergkuppen, Kurven und anderen unübersichtlichen Stellen mit Geschwindigkeiten jenseits von 160 km/h, sodass die Streife Mühe hatte dem Fahrzeug gefahrlos zu folgen.
Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnte kurz nach Mitternacht das Fahrzeug schließlich gestoppt und einer Kontrolle unterzogen werden.
Der Führerschein des 22-jährigen Fahrers wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt unterbunden.
Die Polizei Gotha sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die von dem BMW zur fraglichen Zeit überholt und gegebenenfalls durch das Überholmanöver gefährdet wurden.
Gesucht unter dem Aktenzeichen 129433/23 und 03621 781424 werden auch Zeugen, die sich im Gegenverkehr befanden oder als Fußgänger unterwegs waren und sich ebenfalls einer Gefahr ausgesetzt sahen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT