Aus dem Polizeibericht vom 14. August (Stand 16 Uhr)

0
839
Foto: msb Kommunikation

Landkreis (red, 14. August, Stand 16 Uhr)

Selbst verschuldet – Unfall, Verletzung und Anzeige
Gotha. Heute Vormittag verletzte sich ein 40-Jähriger bei einem Unfall mit seinem Fahrrad auf dem Radweg im Bereich der Stielerstraße. Der Mann kam auf dem Radweg aus Richtung Seebergstraße und war in Richtung Stielerstraße unterwegs, als er offenbar die Kontrolle über sein Rad verlor. Er stürzte und zog sich Verletzungen am Kopf und am Arm zu. Während der Unfallaufnahme schien es, als ob der Mann Drogen intus hatte, wie ein Test erwies. Eine Blutentnahme im Krankenhaus erfolgte und die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 40-Jährigen ein.

Unfallflucht in der von-Hoff-Straße
Gotha. Von Sonntag, gegen 20.30 Uhr, und Montag, gegen 19.40 Uhr, beschädigte  ein unbekannter Verkehrsteilnehmer auf einem Parkplatz an der von-Hoff-Straße  einen Nissan am vorderen Stoßfänger. Der Verursacher beging Unfallflucht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter 03621 781124 (Bezugsnummer 0184847/2020) zu melden.

ältere Meldungen:

Streit mit Verletzung und Sachschaden
Siebleben. In der vergangenen Nacht kam es in der Salzgitterstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen, wobei auch ein Fahrzeug beschädigt wurde. Der 22-jährige polnische Tatverdächtige stritt mit einer 21-jährigen, ebenfalls polnischen Staatsbürgerin und verletzte sie in der Folge leicht. Vermutlich im Zusammenhang mit dem Streit beschädigte der 22-Jährige ein Fahrzeug. Die Beamten nahmen den alkoholisierten Mann in Gewahrsam und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Angriff auf Taxifahrer
Gotha. In den frühen Morgenstunden hat heute in der Bahnhofstraße ein 34-jähriger Fahrgast einen Taxifahrer verletzt. Der Tatverdächtige floh, wurde wenig später aber durch sofortige Fahndung aufgegriffen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Mit Drogen unterwegs
Gotha. Polizeibeamte kontrollierten gestern einen 30-jährigen Radfahrer gegen 22.00 Uhr in der Straße „Am Schlossplatz“. Er hatte geringe Mengen Drogen bei sich. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
Zuvor war Beamten gegen 21.45 Uhr in der Bahnhofstraße ein 21-jähriger E-Scooterfahrer aufgefallen. Ein Drogentest war positiv, weshalb es anschließend eine Blutentnahme im Krankenhaus gab. Der Mann muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

Mehr Strafbares auf einmal geht kaum
In der vergangenen Nacht hatte ein Zeuge der Polizei gegen 2.15 Uhr mitgeteilt, dass ein augenscheinlich betrunkener Motorradfahrer in der Straße „Am Riedweg“ unterwegs sei.
Beamte kontrollierten den 34 Jahre alten Mann. Er hatte rund 2,1 Promille. Zudem fiel ein Drogentest positiv aus. Als Krönung des Ganzen war der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und das Motorrad nicht zugelassen. Eine Blutentnahme im Krankenhaus wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann eröffnet.

Traktorist ohne Feingefühl
Wangenheim. Kurz vor 7 Uhr kam es gestern zu einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße. Der 70-jährige Geschädigte fuhr mit seinem Mercedes in Richtung Gotha. Ein Traktor mit unbekanntem Fahrer kam ihm entgegen und kollidierte auf Höhe der Feuerwehr mit dem Mercedes. Dabei wurde die Seitenscheibe der Fahrerseite beschädigt. Der Traktorfahrer indes setzte unbeeindruckt seine Fahrt fort und beging also Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter 03621 781124 (Bezugsnummer: 0187207/2020) zu melden.

Randale an der Schule
Gotha. Am Donnerstag gegen 21 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei, dass sie soeben vier Personen beobachtet habe, die vor einer Schule an der Straße am Tivoli randalieren würden. Die Beamten konnten aber weder vor Ort, noch im näheren Umfeld mögliche Tatbeteiligte feststellen. Die Unbekannten hatten offenbar zwei Mülleimer sowie einen Betonstein beschädigt und Sachschaden im Wert von rund 200 Euro verursacht. Laut Zeugin soll es sich bei den Tätern um drei männliche und eine weibliche Person im Alter von 16 bis 18 Jahren handeln. Sie hätten helle Haut, helle Haare und seien kurz bekleidet gewesen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621 781124 (Bezugsnummer 0186972/2020) zu melden.

52-Jährige im Dogenrausch
Waltershausen. Polizisten kontrollierten Donnerstag Nachmittag in der Quergasse eine 52-jährige Fiat-Fahrerin. Ein Drogentest war positiv, weshalb eine Blutentnahme im Krankenhaus folgte. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die 52-Jährige wurde eingeleitet.

Mit über zwei Promille auf dem Rad unterwegs
Gotha. Polizisten kontrollierten gestern um Mitternacht einen 40 Jahre alten Mann, der offenbar alkoholisiert mit seinem Fahrrad in der Oststraße unterwegs war. Er hatte rund 2,1 Promille, der Radfahrer musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Die Beamten eröffneten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Radfahrerin übersehen und verletzt
Waltershausen. Bei einem Verkehrsunfall in der Ohrdrufer Straße wurde Donnerstag Abend eine 41 Jahre alte Radfahrerin verletzt. Eine 49-Jährige wollte mit ihrem Skoda gegen 17.15 Uhr einen Supermarktparkplatz verlassen und nach links in die Ohrdrufer Straße einbiegen, als sie offenbar die querende Radfahrerin übersah. Es kam zum Zusammenstoß und die Radfahrerin kam zu Fall. Sie zog sich leichte Verletzungen zu.

 

 

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT