Aus dem Polizeibericht vom Wochenende

0
275
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 4. Dezember, Stand 11 Uhr)

Bruch am frühen Sonntag
Gotha. Heute gegen 6.15 Uhr wurden zwei Baucontainer am Hauptmarkt aufgebrochen. Diebesbeute wurde ein Nivelliergerät im Wert von 2.000 Euro.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro.
Zeugen, die Angaben zum Einbruch machen können, werden gebeten, sich unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0284176/2021 zu melden.

Garagen verunziert
Waltershausen. Zwischen Freitag 14 Uhr und 14.55 Uhr wurden in der Burgbergstraße die Garagen eines 82-Jährigen und einer 44-Jährigen beschmiert.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 400 Euro.
Sachdienliche Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Gotha unter 03621 781124) und der Bezugsnummer 0283473/2021 entgegen.

Mit E-Scooter auf Schlingerkurs
Ohrdruf. Ein 31-Jähriger fiel Polizeibeamten am gestern Morgen in der Waldstraße auf. Der Mann war auf einem E-Scooter unterwegs und fuhr fortwährend in Schlangenlinien. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 2,02 Promille. Nach der im Krankenhaus durchgeführten Blutentnahme wurde dem 31-Jährigen die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Scheibe eingeworfen
Gotha. Unbekannte warfen zwischen Dienstag, dem 30. November, 12.50 Uhr, bis Freitag, 13.30 Uhr in der Kleingartenanlage in der Friedrich-Ebert-Straße die Fensterscheibe einer Gartenhütte ein.
Der Sachschaden beziffert sich auf 100 Euro.
Sachdienliche Hinweise werden unter der Bezugsnummer 0235602/2021 und 03621/781124 erbeten.

Trunken auf dem Pedelec
Ohrdruf. Ein 40-jähriger Pedelec-Fahrer wurde am Freitag um 14.52 Uhr in der Ferdinand-Lassalle-Straße gestoppt. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,11 Promille. Gegen den Mann wurde nach erfolgter Blutentnahme ein Strafverfahren eingeleitet.

Stockbesoffen
Gotha. Am Samstag gegen 17 Uhr fiel einer Zeugin eine stark schwankende Person in der Gothaer Südstraße auf, die in ein Fahrzeug gestiegen und davongefahren war.
Die Beamten besuchten den Fahrer nur wenig später daheim.
Ein Test bestätigte die Beobachtungen der Zeugin, denn er ergab 2,52 Promille an. Der 31-Jährige konnte kaum gerade stehen, behauptete aber gegenüber den Polizisten, den ganzen Alkohol nach seiner Heimfahrt Fahren getrunken zu haben.
Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.

Unfall mit zwei Verletzten
Ohrdruf. Am Samstag gegen 18 Uhr gab es in Ohrdruf auf der Kreuzung der B 247 zur Bahnhofstraße einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten.
Der Fahrer eines Opels fuhr aus der Bahnhofstraße über die Kreuzung, übersah aber den aus Richtung Oberhof kommenden BMW.
Trotz Gefahrenbremsung konnte dessen Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.
Die beiden Insassen im Opel wurden verletzt und zur Behandlung in ein Klinikum gebracht.
Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro.

Reh hatte Schwein
Schwarzhausen. Gestern gegen 06.40 Uhr fuhr ein 63-jähriger Mazda-Fahrer auf der B 88 von Schwarzhausen in Richtung Langenhain, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte.
Es kam zur Kollision.
Der Pkw wurde beschädigt, das Reh lief in den Wald zurück, verletzt wurde niemand.

Auf frischer Tat erwischt
Schwabhausen. Im Baumarkt in der Gottlieb-Daimler-Straße wurde gestern ein Ladendieb gestellt.
Der 28-jährige Mann hatte u. a. zwei Stichsägen im Wert von ungefähr 600 Euro mitgehen lassen wollen.
Gegen den Mann wird nun ermittelt: Diebstahl kann gemäß Strafgesetzbuch mit bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe oder mit Geldstrafe geahndet werden.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT