Aus dem Polizeibericht für den 26. Januar

0
357
Die Landespolizeiinspektion in Gothas Schubertstraße. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 26. Januar, Stand 10 Uhr)

Zechpreller ermittelt
Gotha. Die Polizei Gotha ermittelt derzeit gegen einen 31-Jährigen wegen Einmietbetrugs. Am 3. Juni 2020 erschien er mit einem Fahrrad in einer Pension in der Lindenstraße, um ein Zimmer mit Verköstigung zu mieten. Als es zur Rechnungslegung kommen sollte, gab er an, noch Klärungen mit seinem angeblichen Arbeitgeber führen zu müssen. Indes packte er offenbar hastig seine Sachen und flüchtete mit seinem Fahrrad. Die Pensionsinhaberin meldete den Vorfall der Polizei.
Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurden alle vorhandenen Hinweise, wie z. B. die Personenbeschreibung, zurückgelassene Gegenstände und vom Tatverdächtigen angegebene Personalien abgeglichen. So konnte der polizeibekannte Mann ermittelt werden. Der Tscheche war kurze Zeit nach der Tat im Juni wegen zahlreicher anderer Eigentumsdelikte im Raum Erfurt in Haft genommen worden.

Berauschte Fahrer erwischt
Gotha. Gegen Mitternacht wurde in Sundhausen ein 31-jähriger Mercedes-Fahrer in der Inselsbergstraße kontrolliert. Ein Drogentest war positiv.
In Tambach-Dietharz stellten Beamten gestern Abend einen 51 Jahre alten Fahrer eines Hyundai mit 0,7 Promille.
In beiden Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Vom Korn zum Brot e. V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT