Aus dem Polizeibericht (II)

0
441
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 17. Mai, Stand: 18 Uhr)

Unter Drogen am Steuer und blau aufm Rad
Bad Tabarz. Heute gegen 10.50 Uhr wurde eine 43-jährige Fahrerin eines Citroen in der Straße „Am Mönchhof“ kontrolliert. Sie musste sich einen Drogentest unterziehen, der positiv auf Amphetamin reagierte.
Eine gute Stunde später kontrollierten Polizeibeamte einen 34-Jährigen, der durch die Borngasse radelte. Er „duftete“ so sehr nach Alkohol, dass die Polizisten sich veranlasst sahen, ihn pusten zu lassen. So erhärtete sich ihre Vermutung, denn er kam auf 3,3 Promille im Blut.
Die beiden Sünder mussten sich einer Blutentnahme unterziehen und durften ihre Fahrt nicht weiter fortsetzen.
Es wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Unfallflucht am 24. April – Zeugen gesucht
Gotha. Wie die Gothaer Polizei heute berichtete, ereignete sich am 28. April gegen 10 Uhr in der Uelleber Straße einem Unfall, bei dem der Verursacher flüchtete.
Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der 75 Jahre alte Geschädigte seinen Toyota am Fahrbahnrand geparkt, als auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Unbekannter sein Fahrzeug ausparkte und dabei das Fahrzeug des 75-Jährigen beschädigte. Passiert ist das Ganze im Bereich der Uelleber Straße Nr. 27.
Am Fahrzeug des Geschädigten entstand Sachschaden von ca. 200 Euro.
Der Verursacher fuhr mit seinem grauen Hyundai mit Gothaer Kennzeichen in Richtung Innenstadt.
Die Polizei sucht derzeit Zeugen und bittet sie, sich unter 03621 781124 unter Angabe der Bezugsnummer 0094592/2021) zu melden.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT