Aus dem Polizeibericht vom 28. Januar

0
259
Stressfaktor Wildunfall. Foto: Dr. Horst Sproßmann

Landkreis (red/ots, 28. Januar, Stand 11 Uhr)

Wildunfall
Bad Tabarz. Gegen 5 Uhr kam es auf der K 12 zu einem Wildunfall. Ein 20 Jahre alter Mann fuhr mit seinem VW von Tabarz in Richtung Fischbach, als ein Reh die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge das Tier verendete. Am Pkw entstand Sachschaden, der 20-Jährige blieb unverletzt.

Vorbei, aber nicht dicht daneben
Gotha. Gestern gegen 17 Uhr kam es in der Dr.-Troch-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lkw. Das Fahrzeug des Geschädigten war Richtung Uelleber Kreisverkehr am Straßenrand geparkt, als ein Lkw vorbeifuhr und das abgestellte Fahrzeug an der linken Seite beschädigte. Der Unfallverursacher flüchtete. Die Polizei Gotha sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben 03621 781124 (Bezugsnummer 0021060/2021) machen können.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT