Aus dem Polizeibericht vom 5. Juli (aktualisiert)

0
224

Gotha. Am Sonntag kontrollierte der Inspektionsdienst Gotha das Tempo in der Kindleber Straße von 9.45 Uhr bis 11.15 Uhr durch. Bei erlaubten 50 km/h werden deshalb sieben Geschwindigkeitsüberschreitungen geahndet. Der tagesschnellste 36-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi wurde mit 74 km/h gemessen. Es wurden entsprechend der Geschwindigkeitsüberschreitungen in allen sieben Fällen Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Gotha. Am Freitag kam es in der Uelleber Straße gegen 14.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 26-jährige BMW-Fahrerin fuhr aus einem Grundstück heraus, übersah aber einen Radfahrer. Der 33-Jährige kam zu Fall, zog sich leichte Schürfwunden zu. Der Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Gamstädt. Unbekannte brachen am Sonntag in den frühen Morgenstunden den Milchautomaten in der Ermstedter Straße auf und stahlen Bargeld in unbekannter Höhe. Am Automaten entstand Sachschaden von etwa 500 Euro.

Gotha. Unbekannte zerkratzten in der Nacht zu Samstag einen Pkw Toyota in der Juri-Gagarin-Straße und verursachten so rund 500 Euro Sachschaden. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Gotha unter 03621 781124.

Günthersleben-Wechmar. Am Freitag ereignete sich kurz nach 14 Uhr im Bereich Hammersbacher Straße/Ecke Gutenbergstraße ein Verkehrsunfall. Ein 55-jährige BMW-Fahrer missachtete die Vorfahrt und prallte gegen einen Opel. Der kippte auf die Seite, wobei sich der 62-jährige Fahrer leicht verletzt. Der Opel musste abgeschleppt werden. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf 37.000 Euro geschätzt.

Gotha. In der Nacht zu Freitag parkte ein 74-Jähriger aus Gotha seinen Pkw Opel in der Parkstraße. Als er am Samstag zum Fahrzeug zurück kam, stellte er Schäden an der Fahrertür und am vorderen Kotflügel fest. Der Verursacher beging Unfallflucht. Der entstandene Sachschaden wird auf 700 Euro geschätzt.

Gotha. In der Nacht zu Samstag brachen Unbekannte in der Leinefelder Straße, Ecke Straße am Volkspark einen Firmentransporter auf und stahlen in Kisten verstautes Werkzeug im Wert von ca. 5.500 Euro. Der Sachschaden am Fahrzeug wird mit 300 Euro beziffert. Die Polizei Gotha bittet um Zeugenhinweise unter 03621 781124.

Waltershausen. Am Samstagmorgen kamen drei Funkwagenbesatzungen in der Gemeinschaftsunterkunft in der Eisenacher Landstraße zum Einsatz. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatte zuvor eine Schlägerei mit drei Beteiligten gemeldet. Die Tatbeteiligten afrikanischer Herkunft waren in Streit geraten, sich deshalb geschlagen und dabei leicht verletzt. Einer der Männer solle zudem mit einem Messer gedroht haben. Eine Person musste ärztlich versorgt werden. Einer der Täter wurde in Gewahrsam genommen. Gegen die drei Männer wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wölfis. Unbekannte brachen am Sonntag um 01.25 Uhr in einer Baustelle in der Straße Am Denkmal einen Dieseltank auf. Sie stahlen eine unbekannte Menge Kraftstoff. Sachdienliche Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Gotha unter 03621 781124) und der  Bezugsnummer 0152637/2020 entgegen.

Ohrdruf. Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen fuhr ein 34-Jähriger am Sonntag mit einem Subaru durch der Bahnhofstraße. Der Polizei kontrollierte ihn und stellte fest, dass er sein Führerschein bereits 2016 eingezogen worden war. Gegen den 34-Jährigen wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter berauschenden Mitteln ermittelt.

Engelsbach. Ein 65-Jähriger fuhr am Freitagabend auf der B 88 aus Friedrichroda kommend, in Richtung Engelsbach. Als ein Rehbock auf die Fahrbahn sprang, konnte der Mann nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Wild. Am Opel entstand Sachschaden von 2.000 Euro. Der schwer verletzte Rehbock musste durch einen Fangschuss erlöst werden.

Gotha. Ein positiver Drogenvortest beendete am frühen Samstagmorgen die Ausfahrt eines 33-Jährigen in der Ohrdrufer Straße. Bei einer Verkehrskontrolle war der Kia-Fahrer positiv auf die Einnahme von synthetischen Betäubungsmitteln getestet worden. Mit dem Mann wurde daraufhin in einem Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt.

Gotha. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde am Freitagabend gegen einen Mann aus Gotha erstattet. Der 19-Jährige hatte kurz nach 23 Uhr nach einem Streit mit einem weiteren Mann aus Wut eine Fensterscheibe an einem Wohnhaus am Coburger Platz beschädigt. Zufällig hielten sich Polizeibeamte in der Nähe auf. Sie wurden daher Zeugen der Straftat. Der 19-jährige konnte deshalb als Täter identifiziert werden. Der entstandene Sachschaden beträgt 100 Euro.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT