Mit 4,23 Promille aufm Rad – Drei Verletzte nach Kollision

0
356
Symbolbild: Markus Spiske/Pexels

Landkreis (red/ots, 13. April, Stand 16.30 Uhr).

4,23 Promille im Blut
Gotha. Gegen 13 Uhr stürzte in der Salzgitterstraße ein Radfahrer ohne Beteiligung Dritter und verletzte sich leicht. Während der Unfallaufnahme musste der 40-Jährige pusten und brachte es auf unglaubliche 4,23 Promille. Der Mann wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht und musste zu Beweiszwecken sich dort zusätzlich einer Blutentnahme unterziehen. Ob der Alkohol die Hauptunfallursache war, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Drei Verletzte nach Unfall
B 247/Schwabhausen. Gegen 10.20 Uhr versuchte ein 70-jähriger VW-Fahrer auf der B 247 zwischen Teiler Hohenkrichen und Schwabhausen mehrere Fahrzeuge in Fahrtrichtung Gotha zu überholen. Ein vor ihm fahrender 38-jähriger Mercedes-Fahrer übersah dies und scherte ebenfalls zum Überholen aus. Es kam zur Kollision, in deren Folge beide Pkw von der Straße abkamen.
Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7.000 Euro, beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer sowie ein 30-jähriger Mitfahrer leicht verletzt.
Für die Zeit der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT