Giftköder bei Tröchtelborn – Zeugen gesucht

0
243
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Die Polizei informiert:

Flucht vor Verkehrskontrolle führt zu Unfall
Beamte der Gothaer Polizei beabsichtigten am Donnerstagnachmittag des 04.02.2021 gegen 15.15 Uhr einen Moped-Fahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der 35-jährige ergriff die Flucht und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Dabei kam es auf der Kreuzung Gleichenstraße/ Clara-Zetkin-Straße zu einem schweren Unfall. Der Zweiradfahrer übersah beim Befahren der Kreuzung den herannahenden PKW Hummer eines 51 Jahre alten Mannes. Es kam zur Kollision, wobei sich der Moped-Fahrer schwer verletzte. Das Zweirad stieß in der Folge mit einem weiteren Fahrzeug zusammen. An allen drei Fahrzeugen entstand entsprechender Sachschaden. Es zeigte sich, dass der 35-jährige offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol stand. Eine Fahrerlaubnis konnte der Mann ebenfalls nicht vorweisen. Das Moped war nicht zugelassen. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.

Zwei Verkehrsteilnehmer unter Drogeneinfluss
Polizeibeamte haben in der Nacht von Donnerstag, dem 04.02.2021, auf Freitag, den 05.02.2021, bei zwei Fahrzeugführern mutmaßliche Betäubungsmittelbeeinflussungen festgestellt. Die Beamten kontrollierten gegen 20.00 Uhr in der Hauptstraße in Großfahner einen 23 Jahre alten Ford-Fahrer und führten einen Drogenvortest mit ihm durch. Dieser reagierte positiv auf Amphetamin beziehungsweise Methamphetamin. Ein solcher Test wurde auch mit einem 28 Jahre alten BMW-Fahrer bei einer Verkehrskontrolle gegen 02.30 Uhr am Hersdorfplatz in Gotha durchgeführt. Er ergab eine mutmaßliche Cannabisbeeinflussung. Beiden Männern wurde zu Beweiszwecken Blut im Krankenhaus abgenommen. Die Polizisten untersagten jeweils die Weiterfahrt und leiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Giftköder ausgelegt – Zeugen gesucht
Am Donnerstag, dem 04.02.2021, wurde der Polizei der Fund eines Giftköders gemeldet. Ein Passant hatte das Objekt am Mittwochnachmittag auf einem Feldweg in unmittelbarer Nähe zur Ortschaft Tröchtelborn entdeckt. Auf diesem Weg seien nach seinen Angaben häufig Hundehalter mit ihren Tieren unterwegs. Die Polizei Gotha sucht Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 (Bezugsnummer 0027971/2021) entgegen genommen. Darüber hinaus werden Tierhalter im umliegenden Bereich vor möglicherweise weiteren ausgelegten Ködern gewarnt. Sollten Sie selbst ein solches Objekt auffinden, wird um unverzügliche Mitteilung an die Polizei gebeten. Im Falle, dass Ihr Hund Vergiftungserscheinungen zeigt, sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht und ebenfalls die Polizei informiert werden.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT