Gotha: Bierflasche auf den Kopf geschlagen

0
357

Leicht verletzt wurde ein 17-Jähriger am Sonntagabend im Schlosspark. Der
Jugendliche gab an, dass er an der Tankstelle in der Puschkinallee von zwei
Unbekannten angesprochen und nach Feuer gefragt wurde. Dann wurde er
in den Park gelockt, wo ihm einer der beiden eine Bierflasche auf den Kopf
schlug, während der andere ihn festhielt. Der Jugendliche wurde leicht
verletzt. Angaben zur Personenbeschreibung liegen noch nicht vor. Die
Tatzeit liegt zwischen 20.40 Uhr und 21.00 Uhr. Hinweise an die Polizei
Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 01-007644.

 
25-Jähriger in Zerstörungswut
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Am Sonntagmittag geriet ein 25-Jähriger in Gotha in der Seebergstraße
völlig außer Kontrolle. Der Mann verließ seine Wohnung unter Gebrüll und
trat im Haus gegen eine Wohnungstür und eine Kellertür. Der Lärm
veranlasste andere Hausbewohner nach der Ursache zu forschen. Die
Zeugen beobachten, wie der Mann zwei auf der Straße geparkte Fahrzeuge
beschädigte. Er trat jeweils die rechten Außenspiegel ab. Mit Fäusten schlug
er gegen die Haustür eines anderen Wohnhauses, mit Steinen wurden die
Scheiben eines leer stehenden Geschäftes eingeworfen. Offenbar reichte
dies dem 25-Jährigen immer noch nicht, er lief zurück zu seiner
Wohnadresse und trat die Hauseingangstür ein. Er lief davon, kehrte dann
aber zurück und lief Polizeibeamten direkt in die Arme. Bei der weiteren
Sachverhaltsaufnahme wurde bekannt, dass der Mann vermutlich die
Beifahrerspiegel dreier weiterer Fahrzeuge abgetreten hatte. Ein
durchgeführter Drogentest war positiv, eine Blutentnahme wurde veranlasst.
Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, aus dem er am Montagmorgen
entlassen wurde.

Kleinwagen überschlagen
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Mit einem VW Polo hat sich am Montag, gegen 12.20 Uhr, eine 18-Jährige
überschlagen. Ausgangs einer Kurve zwischen Gotha und Molschleben kam
das Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Die junge Fahrerin bekam den
Kleinwagen nicht mehr unter Kontrolle, er überschlug sich mehrfach. Die 18-
Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

 
Unfallflucht
Ohrdruf (Inspektionsdienst Gotha)
In der Westfalenstraße ereignete sich am Montagmorgen, gegen 06.20 Uhr,
eine Unfallflucht. An einem VW Kleintransporter entstand Sachschaden in
Höhe von 500 Euro. Nach Angaben des 25-jährigen Fahrers hatte er sich in
der Linksabbiegerspur zur B 247 eingeordnet. Auf der rechten Fahrspur fuhr
ein Lkw mit schwarzem Fahrerhaus und streifte mit dem Sattelanhänger den
rechten Außenspiegel des Kleintransporters. Der Sattelanhänger hatte eine
rote Plane. Hinweise an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr.
01-007659.

 
Wildunfälle
Hörsel (Inspektionsdienst Gotha)
Zwischen Aspach und Trügleben kam es am Sonntag, kurz vor 18.00 Uhr,
zur Kollision eines Jaguar mit einem Reh. Kurz vor der Ortslage Trügleben
liefen mehrere Rehe über die Fahrbahn, eines der Tiere wurde erfasst und
getötet. Die 63-jährige Fahrerin des Jaguar wurde leicht verletzt.
Sachschaden ca. 8000 Euro.
B 88/ Leinatal (Inspektionsdienst Gotha)
An gleicher Stelle sind drei Fahrzeuge unabhängig voneinander am
Montagmorgen in einen Wildunfall verwickelt worden. Gegen 05.20 Uhr war
ein 23-Jähriger mit einem Suzuki zwischen Engelsbach und Catterfeld
unterwegs. Zwei Wildschweine liefen über die Straße. Eines der Tiere wurde
vom Suzuki frontal erfasst und auf die andere Fahrbahnseite geschleudert.
Sachschaden ca. 3000 Euro.
Nur wenige Minuten später wurde das verendete Tier von einem Skoda
überrollt. Der 53-jährige Fahrer gab an, das Warndreieck des Suzuki auf der
anderen Straßenseite gesehen zu haben, aber das auf der Straße liegende
Wildschwein habe er übersehen. Schaden ca. 1000 Euro. Nach dem Skoda
fuhr ein Ford über das Tier, ein sichtbarer Schaden wurde jedoch nicht
festgestellt.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT