Polizeibericht Gotha

0
443
Foto: msb Kommunikation

Die Polizei informiert:

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs
Am Abend des 25.02.2020 wurde in der Ortslage Friemar ein Pkw Mercedes kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und unter dem Einfluss von Drogen stand. Der Drogentest reagierte positiv auf Methamphetamin und Cannabis. Zudem war er im Besitz einer geringen Menge Marihuana. Gegen ihn wurden mehrere Verfahren eingeleitet.

Berauscht am Steuer
Bei der Verkehrskontrolle eines 20-jährigen VW-Fahrers in der Hauptstraße in Hohenkirchen am Nachmittag des 25.02.2020 wurde ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf Methamphetamin. Der Fahrer wurde zur Blutprobenentnahme in ein Krankenhaus gebracht und musste anschließend den Pkw stehen lassen. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Durch Ablenkungsmanöver Geld gestohlen – Zeugenaufruf
Ein Unbekannter betrat am Dienstag, 25.02.2020, gegen 20.00 Uhr einen Kiosk an der Bürgeraue in Gotha. Unter dem Vorwand, Geld wechseln zu wollen, konnte er durch einen Griff in die Kasse Bargeld in dreistelliger Höhe erbeuten und flüchten. Durch Zeugen liegt folgende Täterbeschreibung vor:

   – männlich
   – etwa 160 cm groß
   – stämmige Figur
   – dunkle Haare
   – hohe Stirn
   – dunkle Augen
   – bekleidet mit dunkler Hose und dunkler Jacke
   – führte eine Umhängetasche bei sich.

Wer kann weitere Angaben zum Täter machen? Hinweise nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 0049064/2020 entgegen.

Unfall bei winterglatter Fahrbahn
Am Morgen des 26.02.2020 kam in der Ortslage Tambach-Dietharz eine 19-Jährige gegen 06.00 Uhr auf der L 1028 in Richtung Schmalkalden in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Sie fuhr mit ihrem Suzuki gegen zwei Verkehrsschilder und blieb im Straßengraben stehen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Schwerer Arbeitsunfall
Am Mittag des 25.02.2020 kam es in einem Walgebiet im Bereich der Marienglashöhle zu einem schweren Arbeitsunfall. Nach derzeitigen Erkenntnissen fiel einem 55-jährigen Arbeiter (rumänisch) ein Ast auf den behelmten Kopf. Dadurch erlitt der Mann schwerste Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Zum Unfallhergang haben die Kriminalpolizei Gotha und das Amt für Arbeitsschutz die Ermittlungen aufgenommen.

Kellereinbruch in Mehrfamilienhaus – Zeugen gesucht
In der Kindleber Straße in Gotha kam es in der Zeit von Sonntag, 23.02.2020, 16.30 Uhr bis Montag, 24.02.2020, 09.30 Uhr zu einem Einbruch in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses. Der oder die unbekannten Täter öffneten gewaltsam Hauseingangstür und verschlossene Zwischentüren, um in den Keller zu gelangen. Gestohlen wurden ein rotes Mountainbike der Marke Trek und eine Kettensäge der Marke Stihl. Die Beute hat einen Wert von etwa 1500 Euro, der Sachschaden beträgt 500 Euro. Täterhinweise und Hinweise zum Verbleib des Beutegutes nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 0047378/2020 entgegen.

Auffahrunfall an Ampel
Am Morgen des 24.02.2020 befuhr ein 51-jähriger Audi-Fahrer die Krusewitzstraße in Richtung Leinastraße. Die Ampel dieser Kreuzung schaltete auf grün, jedoch schätzte der Audi-Fahrer vermutlich seine Geschwindigkeit falsch ein und fuhr auf zwei gerade an der Ampel anfahrende Pkw auf. Der Audi-Fahrer sowie der 55-jährige Fahrer eines VW und eine 31-jährige Hyundai-Fahrerin blieben unverletzt. Alle Fahrzeuge wurden beschädigt, mussten aber nicht abgeschleppt werden.

Werk- und Spielzeug aus Keller gestohlen – Zeugenaufruf
Am Montag, 24.02.2020, kam es zwischen 06.00 Uhr und 11.00 Uhr zu einem Einbruch in zwei Kellerabteile eines Mehrfamilienhauses in der Karl-Liebknecht-Straße. Gestohlen wurden eine Bohrmaschine und ein Akkuschrauber der Marke Bosch sowie ein schwarzer Mini-Monster-Truck des Herstellers HSP im Gesamtwert mehrerer hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zum Täter und Verbleib der Beute nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 0047570/2020 entgegen.

Tüttleben Unter Drogeneinfluss erwischt
Ein 23-jähriger Daimler-Fahrer geriet am Vormittag des 24.02.2020 in Tüttleben in der Hauptstraße in eine Verkehrskontrolle. Sein Drogentest verlief positiv auf Methamphetamin und Cannabis. Wegen des Anfangsverdachts  auf Fahren unter berauschenden Mitteln wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet und eine Blutentnahme angeordnet. Den Pkw musste der Fahrer anschließend stehen lassen.

Schwabhausen Anhängekupplungen von Traktoren gestohlen – Zeugen gesucht
Im Zeitraum von Freitag, 21.02.2020, 18.45 Uhr bis Montag, 24.02.2020, 08.00 Uhr betraten ein oder mehrere Täter ein Firmengelände in der Straße „Hinter den Gärten“. Von fünf Traktoren wurde die Anhängerkupplung, das sogenannte „Zugmaul“ abmontiert und entwendet. Der Wert der Beute liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Der Schaden, der bei der Überwindung des Zauns entstand, beträgt 20 Euro. Zeugenhinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 0047419/2020 entgegen.

Wildunfall
Auf der Kreisstraße von Georgenthal nach Schönau vor dem Walde kollidierte am Abend des 23.02.2020 ein 51-jähriger Hyundai-Fahrer mit einem Reh, welches plötzlich auf die Straße gesprungen war. Der Fahrer blieb unverletzt. Das verletzte Reh flüchtete, der zuständige Jagdpächter musste informiert werden.

Herabfallender Ast beschädigt Pkw
Am Nachmittag des 23.02.2020 fiel durch den starken Wind ein Ast auf die B 88 zwischen Engelsbach und Catterfeld. Der Ast traf einen Pkw Skoda, der dadurch beschädigt wurde. Die 53-jährige Fahrerin blieb unverletzt.

Garageneinbruch – Zeugenaufruf
In der Oststraße in Gotha wurde in der Zeit von Freitag, 21.02.2020, 15.00 Uhr bis Sonntag, 23.02.2020, 10.25 Uhr eine Garage aufgebrochen. Entwendet wurde ein weißes Kleinkraftrad Simson SR50 im Wert von etwa 1000 Euro. Der Sachschaden am Garagentor blieb gering. Hinweise zum Täter und zum Verbleib der Beute nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 0046674/2020 entgegen.

Im Rausch unterwegs
Satte 2,35 Promille Alkohol in der Atemluft wies ein 35-jähriger Radfahrer am Samstag gegen 22:27 Uhr im Remstädter Weg in Gotha bei einer Verkehrskontrolle auf. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt und eine Anzeige wegen Trunkenheit gefertigt.

Gegen 00:30 Uhr, am frühen Sonntagmorgen, dem 23.02.2020, stellten Beamte der Gothaer Polizei bei einem 21-jährigen Mitsubishifahrer in der Reinhardsbrunner Straße den Genuss von Metamphetamin fest. Auch ihm wurde Blut zu Beweiszwecken entnommen. Den Mann erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Noch nicht einmal eine halbe Stunde später wurde ein weiterer Radfahrer auf dem Hauptmarkt kontrolliert. Dieser stand ebenfalls unter dem Einfluss von Alkohol. Sein Wert betrug 1,6 Promille Alkohol in der Atemluft. Auch ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Brandursache geklärt
Am Samstag, dem 22.02.2020, kam es, gegen 06.10 Uhr in der Stirnstraße in Wölfis zum Brand eines leerstehenden Einfamilienhauses. Von den zur Brandursachenermittlung eingesetzten Beamten der Kriminalpolizei Gotha konnte ein technischer Defekt in einer Stromverteilerdose festgestellt werden, welcher als Auslöser des Hausbrands anzunehmen ist. Entgegen der früheren Meldung wurde nur eine Brandausbruchsstelle ermittelt.

Mit Hoverboard unterwegs
Eine Funkstreife der Gothaer Polizei führte am Samstagabend, des 22.02.2020, in der Konstantin-Ziolkowski-Straße eine Kontrolle bei zwei 12 und 14 Jahre alten Jungen durch, die mit Hoverboards unterwegs waren. Beide waren auf Grund des Alters nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis und die Boards waren nicht versichert. Die Fahrt wurde unterbunden und entsprechende Anzeigen gefertigt.

Motorrad gegen Moped getauscht
Am Samstag, dem 22.02.2020, zur Mittagszeit wurde die Gothaer Polizei in den Bergweg in Gotha gerufen. Dort stellte ein Garagenbesitzer fest, dass durch einen unbekannten Täter aus der Garage ein Moped Simson S51 und verschiedene Ersatzteile gestohlen wurden. Das Beutegut hatte einen Wert von ca. 1.500 Euro. Zudem fand der Garagenbesitzer in der Garage ein altes Motorrad der Marke Kawasaki und eine Schubkarre mit verschiedenen Kleinteilen vor, die ihm nicht gehörten. Die Polizei in Gotha hat sich dem Sachverhalt unter der Bezugsnummer 0046257/2020 angenommen und erhofft sich von Zeugen Hinweise zur Herkunft des Motorrades und des Diebes unter der Telefonnummer 03621/781124.

Werkzeugdiebstahl aus zwei Kellern – Zeugen gesucht
Aus einem Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses in der Lindemannstraße haben unbekannte Täter im Tatzeitraum von Mittwoch, den 19.02.2020, ca. 23 Uhr bis Freitag, 21.02.2020, 13 Uhr Werkzeuge und Kfz-Zubehör im Gesamtwert von Einhundert Euro entwendet. Es wurden eine Bohrmaschine, ein Akkuschrauber und ein Autoradio gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf 15 Euro. Wie sich der oder die Täter Zutritt zum Mehrfamilienhaus verschafften und anschließend in den Kellerverschlag kamen, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Ebenfalls aus einem Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses in der Kantstraße haben unbekannte Täter Werkzeug (zwei Akkuschrauber der Marke Bosch) im Wert von insgesamt Fünfzig Euro entwendet. In der kurzen Tatzeit von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr am Freitag, den 21.02.2020 verschafften sich der oder die Täter auf bisher unbekannte Art und Weise Zutritt zum Gebäude und brachen den Kellerverschlag auf. Der Sachschaden wurde auf 50 Euro beziffert.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter den Bezugsnummern: 1. 0045754/2020 und 2. 0045800/2020 entgegen.

Unfall im Gegenverkehr
Am Vormittag des 21.02.2020 geriet ein 78-jähriger Opel-Fahrer gegen 10.30 Uhr in der Hauptstraße in Goldbach plötzlich in den Gegenverkehr. Er kollidierte frontal mit einer 53-jährigen VW-Fahrerin. Sie wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Zeit der Bergung und Unfallaufnahme war die Straße voll gesperrt.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT