Polizeibericht Gotha

0
86

Die Polizei informiert:

Hochwertiges E-Bike aus Hausflur gestohlen – Zeugenaufruf
Ein Unbekannter entwendete aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses am Hauptmarkt ein schwarzes E-Bike der Marke Trek Top Fuel 9.9 RSL, das mit einem Fahrradschloss der Marke Specialized in sich gesichert war. Die Tatzeit am Dienstag, 03.03.2020, lag zwischen 10.30 Uhr und 16.00 Uhr. Wer kann Angaben zum Täter oder zum Verbleib des Fahrrades machen? Hinweise nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 055259/2020 entgegen.

Alkoholisiert mit Fahrrad unterwegs (Korrektur)
Ein 54-jähriger Radfahrer fiel am Morgen des 03.03.2020 mehreren Zeugen beim Befahren eines Tankstellengeländes in der Straße der Einheit auf. Auch den verständigten Polizeibeamten fiel der Mann sofort durch seine offensichtliche Alkoholisierung auf. Ein Atemalkoholtest ergab den Wert von 1,91 Promille. Dem Radfahrer wurde zu Beweiszwecken eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt mit dem Fahrrad wurde unterbunden und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr aufgenommen.

Zaun abgebaut und gestohlen – Zeugenaufruf
Unbekannte überstiegen in der Gleichenstraße die Umfriedung eines Betriebsgeländes und montierten anschließend 6 Stabmattenzaunfelder ab, um sie zu entwenden. Die einzelnen Zaunfelder sind 2,5 Meter lang, 1,4 Meter hoch und haben einen Gesamtwert von etwa 500 Euro. Die Tat ereignete sich zwischen Freitag, 28.02.2020, 11.00 Uhr und Montag, 02.03.2020, 11.30 Uhr. Wer konnte in dieser Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Gleichenstraße wahrnehmen oder die Tathandlung beobachten? Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 0054025/2020.

Bei Auffahrunfall verletzt
Am Morgen des 02.03.2020 befuhr eine 30-jährige Opel-Fahrerin die Bundesstraße 88 von Langenhain in Richtung Waltershausen. An der Ampelkreuzung zur Landstraße 1027 fuhr sie aus Unachtsamkeit auf einen Transporter der Marke Ford auf, der vor ihr an der Ampel verkehrsbedingt anhielt. Der 37-jährige Ford-Fahrer wurde leicht verletzt, die Opel-Fahrerin blieb unverletzt. Der stark beschädigte Opel musste abgeschleppt werden.

Alkoholisiert und verkehrsgefährdend durch Gotha – Zeugenaufruf
Am Sonntag, 01.03.2020, fiel einem Zeugen ein weißer Pkw VW auf, der auffällig durch das Stadtgebiet Gotha fuhr. Gegen 18:15 Uhr bewegte sich der VW auf der B 247 in Richtung Stadtzentrum. Dabei geriet der VW auf die Gegenfahrbahn, sodass ein entgegenkommender Pkw ausweichen musste, um eine Kollision zu vermeiden. Anschließend fuhr der VW, teils in Schlangenlinien, weiter über die Ohrdrufer Straße stadteinwärts bis zur Kindleber Straße. Dort konnte er gestoppt und kontrolliert werden. Der 29-jährige Fahrer war mit 1,64 Promille alkoholisiert. Dessen Führerschein wurde vor Ort sichergestellt. Zu Beweiszwecken wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen. Ein Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) den Fahrer oder die Fahrerin des ausweichenden Pkw, einem silberfarbenen Kleinwagen. Die Bezugsnummer lautet 0053087/2020.

Verfolgungsfahrt durch Gotha
Am Samstagabend, dem 29.02.2020, sollte in der Eisenacher Straße ein Pkw VW Passat für eine Verkehrskontrolle angehalten werden. Sämtliche Anhaltesignale wurden ignoriert. Der VW flüchtete mit hoher Geschwindigkeit durch die 18.-März-Straße. Bei der rücksichtslosen Einfahrt in die Kreuzung zur Waltershäuser Straße mussten mehrere andere Verkehrsteilnehmer bremsen und ausweichen, um eine Kollision mit dem VW zu vermeiden. Auf der weiteren Flucht wurde versucht, einen Streifenwagen auszubremsen und abzudrängen. In der Heliosstraße konnte der VW gestoppt werden. Der 35-jährige Fahrer und die 28-jährige Beifahrerin konnte nur unter Anwendung von Zwangsmaßnahmen aus den Pkw geholt werden. Wie die Ermittlungen ergaben, ist der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Er stand unter Drogeneinfluss und die am VW angebrachten Kennzeichen wurden kurz zuvor gestohlen. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Kennzeichen wurden sichergestellt. Auch der Pkw wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sichergestellt, da bei beide Personen bereits kurz zuvor mit fremden Kennzeichen am Pkw VW aufgefallen waren. Personen, die durch die Fahrweise des Pkw VW gefährdet oder geschädigt wurden, werden gebeten sich unter Angabe der Bezugsnummer 0052762/2020 bei der Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) zu melden.

Geschwindigkeitsmessungen
Am Freitag, 28.02.2020, wurden vormittags in der Parkstraße Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Über 700 Fahrzeuge passierten die Messstelle. Dabei wurden 24 Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h festgestellt. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 90 km/h gemessen, was neben einem hohen Bußgeld auch mit einem Fahrverbot geahndet wird.

Fußgängerin rennt gegen Pkw und flüchtet – Zeugenaufruf
Am Montag, 24.02.2020, befuhr eine 54-jährige in Friedrichroda mit einem schwarzen Pkw VW die Lindenstraße in Richtung Reinhardsbrunner Straße. Gegen 15.10 Uhr rannte eine unbekannte Fußgängerin unvermittelt vom Parkplatz unterhalb der Regelschule Friedrichroda auf die Fahrbahn. Die Fußgängerin kollidierte mit der Beifahrerseite des VW, stürzte und verließ sofort den Unfallort. Am Pkw entstand ein Sachschaden. Eine Beschreibung der Fußgängerin liegt nicht vor. Die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) sucht die unbekannte Fußgängerin sowie Unfallzeugen, die Bezugsnummer lautet 0047841/2020.

Mehrere Kelleraufbrüche – Zeugen gesucht
Zwischen Freitag, 28.02.2020, 14.30 Uhr und Samstag, 29.02.2020, 08.00 Uhr kam es in der Herbsleber Straße in Gotha zu einem Kellereinbruch. Aus dem Kellerabteil des 73-jährigen Geschädigten wurde eine Kettensäge im Wert von 90 Euro entwendet. Bereits in der Nacht zuvor war im selben Mehrfamilienhaus der Keller einer 42-Jährigen aufgebrochen worden. Hier entwendeten die Täter zwei Rucksäcke. Zeugen werden gebeten, sich jeweils an das Telefon 03621/781124 unter den Bezugsnummern 0052413/2020 oder 0052035/2020 zu wenden.

Mann flüchtet mit Drogen und leistet Widerstand
Ein 20-Jähriger sollte am Samstag, dem 29.02.2020, gegen 09:40 Uhr in der Bertha-von-Suttner-Straße einer Kontrolle unterzogen werden. Unmittelbar nach dem Ansprechen flüchtete der Mann vor den eingesetzten Polizisten. Nach kurzer Nacheile konnte der Flüchtende eingeholt werden. Anschließend leistete er Widerstand gegen die Beamten und wehrte sich gegen die Fesselung. Es wurde niemand verletzt. Bei der Durchsuchung des 20-Jährigen wurden mehrere Betäubungsmittel bei ihm aufgefunden. Der Mann muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und illegalen Drogenbesitz verantworten.

Pkw-Scheiben eingeschlagen – Zeugen gesucht
Unbekannte warfen zwischen Freitag, 28.02.2020, 14.00 Uhr und Samstag, 29.02.2020, 10:30 Uhr in der Hospitalgasse an einem Pkw Peugeot die Scheiben ein. Einzig die Windschutzscheibe blieb unversehrt. Der entstandene Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Gotha (Tel. 03621/781124) unter der Bezugsnummer 0052485/2020 entgegen.

Ungebetener Gast in Gartenlaube
Unerlaubt nutzte ein 31-Jähriger über die zwei Wochen vor dem 29.02.2020 die Gartenlaube eines 61-Jährigen in der Passauer Straße in Gotha. Um sich Zutritt zur Gartenhütte zu verschaffen, brach er zuvor die Tür auf. Der hierdurch entstandene Sachschaden beträgt 150 Euro. Gegen den Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung eingeleitet. Er konnte bereits ermittelt werden.

Rote Ampel überfahren – Pkw landet in Garten
Eine überfahrene rote Ampel löste am Freitagnachmittag, dem 28.02.2020, in der 18.-März-Straße in Gotha eine Kettenreaktion aus. Eine 18-jährige Kiafahrerin fuhr von der Reinhardsbrunner Straße kommend in Richtung Ampelkreuzung Waltershäuser Straße. An der Ampel übersah sie das Rotlicht und kollidierte mit einer 37-jährigen Fordfahrerin, welche Grün hatte. Durch die Kollision mit dem Kia kam der Ford nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Gehwegspoller. Anschließend fuhr der Pkw über den Gehweg hinweg durch eine Grundstückshecke und landete schließlich in einem angrenzenden Garten. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Das Fahrzeug der Geschädigten musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 12.500 Euro.

Vier Fahrzeuge beschädigt – Zeugen gesucht
Unbekannte beschädigten in der Nacht von Samstag, dem 29.02.2020, auf Sonntag, den 01.03.2020, in der Straße Die Vorstadt in Gamstädt vier Fahrzeuge. Bei allen Pkw wurden Scheiben eingeworfen. Der Gesamtschaden liegt bei 5.000 Euro. Hinweise bitte an den Inspektionsdienst Gotha, Tel. 03621/781124, Bezugsnummer 0052914/2020.

Messerstecherei auf dem Coburger Platz
Am Freitag, dem 28.02.2020, ereignete sich auf dem Coburger Platz in Gotha gegen 19.15 Uhr eine Messerstecherei mit mehreren Beteiligten. In der Folge wurden zwei männliche Personen durch Messerstiche verletzt und mussten in den umliegenden Krankenhäusern ärztlich versorgt und stationär aufgenommen werden. Ein Tatverdächtiger konnte vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei Gotha bittet um weitere Zeugenhinweise unter 03621-781124 ( Bitte unter Angabe der Bezugsnummer 52181 )

Schlägerei vor Einkaufsmarkt
Am Freitag, dem 28.02.2020, gegen 21.54 Uhr meldeten sich besorgte Bürger bei der Polizei und teilten mit, dass vor einem Einkaufsmarkt in Waltershausen durch mehrere unbekannte Täter eine männliche Person verprügelt würde. Die Täter ließen kurze Zeit später von ihrem Tun ab und flüchteten mit mindestens einem Fahrzeug. Der Geschädigte wurde leicht verletzt und zunächst zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei Gotha bittet um weitere Zeugenhinweise unter 03621-781124 ( Bitte unter Angabe der Bezugsnummer 52252 )

Gefahren unter Einfluss berauschender Mittel
Bei einer Verkehrskontrolle am Samstag, dem 29.02.2020, in der Oststraße konnte gegen 23.30 Uhr ein Pkw Renault überprüft werden. Der Fahrer konnte die erforderlichen Dokumente vorzeigen. Ein freiwilliger Drogenvortest verlief positiv. In der Folge wurde die Weiterfahrt unterbunden, eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Fahrer erstattet.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT