Aus dem Polizeibericht vom 6. Oktober (II)

0
335
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 6. Oktober, Stand 17 Uhr)

Sternhagelvoll auf der Autobahn
A 4/Raststätte Hörselgau. Gegen 14 Uhr erreichte die Autobahnpolizei eine Meldung über einen Skoda, der in Fahrtrichtung Frankfurt am Main auf Höhe der Anschlussstelle Erfurt Vieselbach Schlangenlinien fuhr.
Eine Streifenbesatzung machte sich auf den Weg und konnte auf der Rastanlage Hörselgau das Fahrzeug schließlich stoppen.
Der 50-jährige Fahrer hatte 2,30 Promille intus.
Damit war das nächste Fahrziel auf der Rücksitzbank des Streifenwagens geklärt – es ging zur Blutentnahme im nächstgelegenen Krankenhaus.

Notorischer Einbrecher gefasst
Emleben. Ins Indoorspiele-Land in der Pfauseeallee wurde in der Nacht eingebrochen.
Dies blieb jedoch nicht unbemerkt und so informierten Zeugen die Polizei.
Es kamen mehrere Funkstreifenwagen und der Polizeihubschrauber zum Einsatz, weshalb der Täter noch am Tatort vorläufig festgenommen werden konnte.
Der 33-Jährige wurde zur Polizeidienststelle nach Gotha gebracht.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.
Die Beamten leiteten ein Strafverfahren im besonders schweren Fall des Diebstahls ein.

In der selben Nacht kam es ebenfalls im Emleben bei einer Firma, die Am Köpfchen ihr Betriebsgelände hat, zu einem weiteren Einbruch – vermutlich vom gleichen Täter.
Diese Straftat sowie möglicherweise weitere ungeklärte Taten aus der Vergangenheit können nun dem 33-Jährigen zugeordnet werden.
Die Kriminalpolizei Gotha führt derzeit die Ermittlungen.

Bei „rot“ bleibe stehen…
Gotha. Heute gegen 9 Uhr wollte ein 44-jähriger Fahrer eines Hyundai von der B 247 auf die A 4 auffahren. Da die Ampel „Rot“ zeigte, hielt er an. Ein hinter ihm wartender Lkw fuhr plötzlich los und auf den Hyundai auf.
Es entstand Sachschaden.
Personen wurden nicht verletzt.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT