Was die Polizei am Sonntag meldete (II)

0
250
Aufgefahren. Foto: PublicDomainPictures/Pixabay

Landkreis (red/ots, 23. Januar, Stand 18.30 Uhr).

Betrunken aufgefahren
Tambach-Dietharz. Ein 41-jähriger Ford-Fahrer fuhr gestern gegen 14.20 Uhr die Triftstraße in Richtung Friedrichrodaer Straße. Als er an einem vor ihm haltenden Nissan vorbeifahren wollte, kam ihm ein anderer Pkw entgegen. Der Mann musste sein Vorhaben abbrechen und bremste. Aber weil er zu schnell war, prallte gegen den Nissan.
Beide Fahrzeuge wurden beschädigt und die 29-jährige Fahrerin des Nissan leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme ergab ein Alkoholtest beim Unfallverursacher einen Wert von über 1,2 Promille.
Gegen den 41-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und eine Blutentnahme zu Beweiszwecken in einem Krankenhaus veranlasst.

Unter Drogen, falsche Kennzeichen, ohne Zulassung
Laucha. Beamten der Gothaer Polizei kam am frühen Sonntagmorgen in der Gewerbestraße ein Pkw Ford verdächtig vor, sodass sie eine Verkehrskontrolle durchführten.
Dabei stellten sie fest, dass das Fahrzeug nicht zugelassen war und zudem falsche Kennzeichen angebracht waren.
Der Fahrer, ein 43-jähriger Mann, stand unter Drogeneinfluss und wollte flüchten, als im Fahrzeug noch ca. 10 Gramm Heroin aufgefunden wurden.
Der Fluchtversuch endete schnell.
Im Anschluss wurde mit ihm eine Blutentnahme zu Beweiszwecken in einem Krankenhaus durchgeführt.
Nach weiteren polizeilichen Maßnahmen auf der Polizeidienststelle konnte sie der Mann im Laufe des Tages wieder verlassen.
Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Unter Drogen am Steuer
Friedrichroda. Einen 39-jährigen Mercedes-Fahrer kontrollierten Beamte der Gothaer Polizei am Samstagabend im Herzogsweg. Es stellte sich heraus, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand, weshalb eine Blutentnahme folgte.
Zudem wurden bei dem Mann und im Fahrzeug geringe Mengen Amphetamin gefunden und beschlagnahmt.
Ein Ordnungswidrigkeiten- bzw. Strafverfahren wurde eingeleitet.

Raubzug misslang
Gotha. In einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Clara-Zetkin-Straße wurde versucht, zwischen Jahreswechsel und gestern einzubrechen, was aber misslang.
Es entstand Sachschaden von ca. 20 Euro an der Tür.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0018211/2022 entgegen.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT