Was die Polizei am Wochenende beschäftigte

0
943
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 6. März, Stand 8 Uhr)

Einbrüche am frühen Morgen
Waltershausen. Am frühen Samstagmorgen wurde versucht, in zwei Häuser in der Ziegenbergstraße in Waltershausen einzubrechen, was scheiterte.
Das gelang allerdings im Unteren Waldtor bei einem Wohn- und Geschäftshaus. Hier wurde im Geschäft sowie der darüber liegenden Wohnung Bargeld geklaut.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Gotha unter Telefonnummer 03621 781124 zu melden.

Scheune in Flammen
Leina. Am Samstagmorgen kam es in der Uelleber Straße in Leina zum Brand einer Scheune.
Durch ein Großaufgebot der umliegenden Feuerwehren konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindert werden. Durch die Kriminalpolizei wurden die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert.
Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Gotha unter Telefonnummer 03621 781124 unter Angabe der Bezugsnummer 0059407/2023 zu melden.

Pyromane auf nächtlicher Tour
Friedrichroda. In der Nacht von Freitag zu Samstag brannte es zweimal im Stadtgebiet:
So wurden Wertstoffcontainer in der Köhlergasse und Alexandrinenstraße angezündet.
In der Otto-Jäger-Straße brannte die Abdeckplane eines Pkw, wobei ein Schaden von etwa 10.000 Euro entstand. Durch die Flammen wurde das Dach eines Carports beschädigt.
Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Angaben zu diesen Brandfällen machen können (Tel: 03621 781124).

Unwillkommene „Gäste“ bedienten sich illegal
Georgenthal. Am Sonntagmorgen wurde in ein Büro einer Firma in der Bahnhofstraße eingebrochen und dann Lebensmittel geklaut.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Gotha unter Telefonnummer 03621 781124 unter Angabe der Bezugsnummer 0059801/2023 zu melden.

Trunkenbold am Steuer
Gotha. Am späten Samstagabend kontrollierten Gothaer Polizeibeamte einen 45-jährigen Kleintransporterfahrer in der Gothaer Enckestraße. Den Beamten fiel eine „Fahne“ auf,
Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille.
Es wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt.

Stoned on Tour
Gotha. Am Freitagnachmittag wurde ein 32-jähriger Mazdafahrer in der Oststraße in Gotha einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Drogenvortest verlief positiv, der Fahrer kam zur Blutentnahme ins Krankenhaus.
Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT