Basler Tram #222 zeigt sich nun „Rolli“-gerecht

0
1389
Andreas Mämpel aus Gotha prüfte die Faltrampe mit seinem Elektrorollstuhl auf Praxistauglichkeit. TWSB-Geschäftsführer Karl-Heinz Koch war die Angelegenheit so wichtig, dass er ebenfalls am Test teilnahm. Fotos: TWSB

Gotha (red/kr, 31. Oktober). Neues von der Basler Tram: Bei einer weiteren Testfahrt hatte jetzt die mobile und ausziehbare Faltrampe, mit der der Wagen Nr. 222 ausgerüstet wurde, im kompletten Liniennetz der Thüringerwaldbahn und Straßenbahn ihre Bewährungsprobe besteht.
Für diese Probefahrt stellte sich Andreas Mämpel aus Gotha mit seinem Elektrorollstuhl zur Verfügung.
TWSB-Geschäftsführer Karl-Heinz Koch und Verkehrsleiter Ralph Grimm (l.) nahmen am Test teil und probierten selbst das Handling der Faltrampe aus: Deren Besonderheit ist, dass sie auf unterschiedlichen Bahnsteigbereiten und Höhenniveaus im Streckennetz für ein gleichbleibendes Gefälle für Rollstuhlnutzer sorgen kann.
In der Bahn mit Nummer 222 sind die Rollstuhlplätze entsprechend gekennzeichnet.
Sie bieten auch für Selbstfahrer ausreichend Platz zum Rangieren.
Am Schluss der Erprobung zeigten sich alle Beteiligten zufrieden mit der gelungenen Umsetzung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT