Deutsche sind mehr „Kopfhörer“ als Lautsprecher

0
150

Berlin/Gotha (red/Statista, 17. Mai). In der Corona-Krise haben die Deutschen nicht an Kopfhörern gespart: Laut aktueller Daten der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) ist der Umsatz mit Kopfhörern in Deutschland im Jahr 2020 erstmals auf über eine Milliarde Euro gestiegen.

Insgesamt wurden 2020 rund 1,2 Milliarden Euro mit Kopfhörern umgesetzt. Im Vorjahr waren es noch 932 Millionen Euro, wie die Statista-Grafik zeigt.

Der Kopfhörer-Absatz stieg um knapp eine Million Stück von 14,6 Millionen in 2019 auf 15,5 Millionen verkaufte Kopfhörer in 2020. Wegen der Pandemie hatten viele Betriebe auf Homeoffice umgestellt – davon konnten die Hersteller der Unterhaltungselektronik profitieren. So war bereits zu Beginn der Corona-Krise die Nachfrage nach Headsets stark gestiegen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT