Einzelhaus bleibt beliebteste Version

0
349

Erfurt (red/TLS, 18. Oktober). Die Thüringer Bauaufsichtsbehörden haben von Januar bis August 2021 mit 2.711 Anträgen im Wohnungsbau 3.125 Wohnungen genehmigt. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 19,0 % bzw. 734 Wohnungen weniger als im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Von den 3.125 Wohnungen entstehen 697 Wohnungen in schon bestehenden Wohngebäuden und 2.428 Neubauwohnungen. 58,5 % des neuen Wohnraums sind neue Ein- und Zweifamilienhäuser (1.421). Damit waren es 61 Genehmigungen mehr als in den ersten acht Monaten 2020.

Für Gebäude mit drei oder mehr Wohnungen, einschließlich Wohnheimen, wurden 1.007 Wohnungen genehmigt und damit 721 Wohnungen weniger.

Die Bauherren der 1.451 neuen Wohngebäude haben sich in 90,2 % der Fälle für ein Einzelhaus entschieden. 2,7 % der Gebäude werden Doppelhäuser. Ein Reihenhaus wurde für 3,6 % der neu entstehenden Wohngebäude gewählt.

In 3,5 % der Fälle fiel die Wahl des Typs auf den „sonstigen Haustyp“. Hier werden 471 Wohnungen hauptsächlich in Gebäuden mit drei oder mehr Wohnungen entstehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT