Helios-Klinikum Gotha: Staffelstab des Ärztlichen Direktors wechselt

0
2383
Mit einem Lächeln übergibt Dr. med. Karsten Reinig seinen Ärztlichen Direktorenstuhl an Dr. med. Daniel Brenn. Foto: HELIOS

Gotha (red/soe, 30. Januar). Nach 13 Jahren übergibt Dr. med. Karsten Reinig am 1. Februar 2022 die Position des Ärztlichen Direktors an Dr. med. Daniel Brenn.

Seit 2004 ist Reinig Chefarzt der Kardiologie am Helios Klinikum Gotha. 2009 übernahm er den Posten des Ärztlichen Direktors und war seit dem, neben der Pflegedirektion und der Geschäftsführung Teil der Krankenhausleitung.

„Ich hatte damals zugesagt und gedacht, ich mache das mal vier bis fünf Jahre, nun sind es bald dreizehn Jahre und es ist an der Zeit abzugeben“, so Reinig.

Reinig hat in den bald achtzehn Jahren so einiges am Klinikum begleitet und bewegt.
Die qualitativ hochwertige Patientenversorgung im gesamten Klinikum stand dabei immer im Mittelpunkt seiner Arbeit.

Unter Reinigs Leitung etablierte sich die Fachabteilung für Kardiologie zu einem Schwerpunktversorger in der Region. Ebenso konnten mit seiner Unterstützung neue Fachabteilungen, wie die Wirbelsäulenchirurgie, die Neurologie mit zugehöriger Stroke Unit und die Palliativmedizin am Helios Klinikum Gotha, etabliert werden. Aber auch die Entwicklung von standortübergreifenden Zentren in der Kinder- und Jugendmedizin Gotha/ Erfurt, der Gynäkologie Gotha/ Meiningen und der Unfallchirurgie Gotha/ Erfurt gehören zu seinen Verdiensten.

„An dieser Stelle danke ich Dr. Reinig für sein Engagement zur Weiterentwicklung des Standortes, seine umfassende Beratung und Unterstützung. Ich bin sehr dankbar, dass ich das Klinikum in den vergangenen zwei Jahren mit ihm gemeinsam führen durfte. Wenn ich mir einen Ärztlichen Direktor oder eine Ärztliche Direktorin ,backen‘ könnte, dann hätte dieser sehr viele Eigenschaften von Dr. Reinig.“ so Marc Bernstädt, Geschäftsführer des Helios-Klinikums Gotha.

Nun gibt Dr. Reinig den Staffelstab an Dr. Brenn weiter: „Ich beobachte schon länger die Entwicklung von Dr. Brenn, der bereits seit 2009 am Klinikum tätig ist. Vom Assistenzarzt zum Oberarzt in der Allgemein- und Viszeralchirurgie, später ab 2016 zum Leiter und nun zum 1. Februar 2022 zum Chefarzt der Notaufnahme“, so Dr. med. Karsten Reinig: „Bei der Entscheidung, ihn zum Chefarzt zu berufen, haben der Geschäftsführer und ich ebenso über die Position des Ärztlichen Direktors gesprochen. Dr. Brenn schätzen wir beide als
sehr kollegial, loyal und äußerst engagierte Persönlichkeit – somit ist er ein perfekter Nachfolger“, so Dr. Reinig. „Ich freue mich sehr, dass ich ihn als stellvertretenden Ärztlichen Direktor am Klinikum weiter begleiten werde.“ so Dr. Reinig weiter.

Dr. Daniel Brenn, 42, verheiratet, erinnert sich noch genau an die Fragen im Dezember 2021 von Bernstädt und Reinig, warum er Arzt geworden ist und was er an Gotha schätze.
„Ich bin Arzt geworden, weil ich an den Naturwissenschaften und insbesondere der Medizin bereits früh großes Interesse hatte. Warum ist das so? Wie funktioniert das? Wie ist die wissenschaftliche Erklärung dahinter? Das waren Fragen, die ich mir bereits während meiner Schulzeit gestellt hatte“, so Dr. Brenn.

„Meinen Zivildienst habe ich dann im Kreiskrankenhaus Arnstadt im OP-Bereich absolviert. Hier durfte ich meine ersten Eindrücke zur Medizin und insbesondere zu Operationen aus verschiedenen Fachgebieten sammeln und habe meinen Entschluss zum Medizinstudium gefasst, das ich an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit Dissertation und einem Auslandsemester in Japan absolvierte“, erzählte Brenn beiden.

„Im Mai 2008 begann ich meine Assistenzarztzeit in der Viszeralchirurgie am Helios Klinikum Blankenhain bei Chefarzt Dr. med. Jörg Rose. Ihm folgte ich 2009 dann auch an das Helios Klinikum Gotha. Bereits während meiner Ausbildung habe ich mein Interesse für die Notfallmedizin entdeckt und bin seit 2011 im Landkreis Gotha als Notarzt aktiv. Anderen Menschen zu helfen sowie jedes Mal einer neuen Herausforderung und einem neuen medizinischen Problem gegenüberzustehen, dies hat mich während meiner Laufbahn immer begeistert. In meiner langjährigen Erfahrung am Klinikum Gotha habe ich viele
Kollegen aus verschiedenen Bereichen kennengelernt. Durch die engen fachübergreifenden Begegnungen habe ich von anderen Abteilungen eine Menge lernen können und verschiedene persönliche Bindungen aufgebaut. Besonders den familiären Charakter hier in der Klinik, die kurzen Wege untereinander und die interdisziplinäre Zusammenarbeit auf Augenhöhe sowohl ärztlich als auch pflegerisch schätze ich sehr“, so Brenn weiter.

„Gut“ sagten Bernstädt und Reinig: „Genau aus dem Grund schätzen wir Sie als Kollegen und alles was Sie erreicht und bewegt haben sehr. Deshalb sehen wir Sie zukünftig in der Position als Chefarzt der Notaufnahme und gleichzeitig als Ärztlichen Direktor des Helios Klinikums Gotha.“

„Ich war sprachlos und gleichzeitig stolz über die Worte und das Vertrauen.“
Und Brenn erklärt: „Mein Vorbild Dr. med. Karsten Reinig, der sich stets mit aller Kraft für die Weiterentwicklung des Standortes, immer mit vollem Elan als Arzt für seine Patienten und für die Mitarbeiter engagiert hat, übergibt mir seine Position.“

Als neuer Ärztlicher Direktor vertritt Brenn alle Mediziner des Klinikums innerhalb der Klinikleitung und ist verantwortlich für die medizinische Qualität in der Klinik. Er setzt die aktuellen medizinischen Leitlinien mit seinem Ärzteteam um.

Dabei arbeitet er eng mit der Pflegedirektorin und dem Geschäftsführer zusammen und tauscht sich mit Fachleuten aus anderen Helios Kliniken und der Unternehmenszentrale
aus. Er sichert zusätzlich stets die hohen Qualitätsstandards der ärztlichen Behandlung in der Klinik und entwickelt diese beständig weiter.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT