Kanzlerin will drastische Verschärfung des Lockdowns

0
2534
Grafik: Tumisu/Pixabay

Berlin (red, 14. Januar). Angela Merkel will die nächste Lockdown-Beratung mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten vorziehen. Es heißt, sie sei besorgt über die Mutationen und fordere „sehr schnelles Handeln“. Das nächste Bund-Länder-Treffen soll deshalb schon kommende Woche stattfinden.

In einer Online-Sitzung des CDU-Präsidiums und nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) habe sie dies laut mehrerer Teilnehmer angekündigt.

Es gebe derzeit keinen Spielraum für Öffnungen. Im Gegenteil. Merkel wie Kanzleramtschef Braun sehen in der in in Großbritannien aufgetauchten Variante des Coronavirus eine akute Gefahr.

Sie sei ansteckender und verbreite sich daher viel schneller als die ursprüngliche Form. Merkel zitierte Wissenschaftler, die „in großer Sorge“ seien.

Auch wenn ein Bericht der Bild-Zeitung, wonach im Kanzleramt über die Einstellung des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs nachgedacht werde, von Merkel zurückgewiesen wurde, solle es beim Treffen nächste Woche darum gehen, den Lockdown deutlich zu verschärfen. Insider gehen derweil davon aus, dass er bis Ostersonntag ausgedehnt werden könnte.

weiterlesen auf SPIEGEL…

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT