Schweden schnappen sich Bad Tabarzer Technikhappen

0
2234

(München/Bad Tabarz, 21.9.2018, ra/red) Sie kamen, sahen – und kauften. Ein schwedisches Unternehmen hat eine „SnackFlexLine“ – eine Komplettlösung zur Herstellung von Snacks und Sandwiches – der Bad Tabarzer Firma Krumbein im Wert von 75.000 Euro gekauft. Das Geschäft kam in München auf der IBA zustande. Das ist die führende Weltmesse der Back-, Konditorei- und Snack-Branche, die am Donnerstag zu Ende ging.

Die Schweden seien in ihrer Heimat „einer der Marktführer in diesem Segment und ein Trendsetter“, wie Geschäftsführer Ralf Krumbein sagte. Das lasse auf Anschlussgeschäfte hoffen.

KRUMBEINs achtköpfiges Messeteam reiste mit 15 Maschinen nach München. Alle wurden auf dem Messestand live demonstriert – so auch die Fertigungslinie für die schnelle Mahlzeit zwischendurch. „Das ist überzeugender als Prospekte oder Videos. Wenn solch komplexe Technik selbst auf einem Messestand anstandslos funktioniert, spricht das für sich.“

Genau so erging es auch den Skandinaviern: Sie hatten sich alle anderen Angebote zum Thema angeschaut, wurden dann aber wieder bei den Thüringern vorstellig.

Die IBA 2018 habe gezeigt, dass v. a. clevere Lösungen zur Snack- und Sandwich-Herstellung „ein dominierendes Thema der nächsten Jahre“ werden. „Wir hatten den richtigen Riecher“, so Krumbein.

Rund 77.000 Besucher zählte die IBA 2018, davon waren drei Viertel internationaler Herkunft. Von den 39 Stammhändlern, die KRUMBEIN-Technik weltweit vertreiben, kamen 27 mit ihren Kunden auf den Messestand der Bad Tabarzer.

Mehr über die Bad Tabarzer Firma findet man hier.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT