Studie: Berufseinsteiger verdienen in Sachsen am wenigsten

0
201
Geld
Foto: Pixabay, CCO

Gotha (red, 28. November). Uni-Absolventen sollten mit Bedacht wählen, wo sie ihre berufliche Karriere beginnen wollen. Die Unterschiede in Branchen und Regionen sind immens.

Das zeigt der aktuelle Gehaltsreport der Job-Plattform Stepstone. So verdienen sie etwa in Baden-Württemberg im Jahr durchschnittlich gut 9.000 Euro brutto mehr als in Sachsen.

Laut der Studie nimmt Baden-Württemberg mit 47.800 Euro Jahresbrutto den Spitzenplatz in der Bundesländer-Rangliste ein, dahinter folgen Bayern (47.400 Euro) und Hessen (46.400 Euro).

Deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 45.400 Euro liegen hingegen neben Sachsen (38.400 Euro) auch Sachsen-Anhalt (39.400 Euro) und Thüringen (40.100 Euro). weiterlesen auf Stepstone…

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT