Waldumbau: 9.000 von 13.500 Baumkinder haben eine neue Heimat

0
249
Fotos: Motorsportclub Ohrdruf e. V.

Landkreis (red/ra, 18. Oktober). Die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Totenkopf-Vitzerod hat am 17. Oktober ihren dritten Arbeitseinsatz in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen durchgeführt.

Das kühle herbstliche Wetter schreckte gut 80 Freiwillige nicht ab, (Frei-)Zeit und Arbeitskraft für einen nachhaltigen und guten Zweck zu investieren. Das waren zum einen private Waldbesitzer aus Wechmar, Tüttleben, Siebleben und Günthersleben, zum anderen aber auch wieder jede Menge Waldliebhaber und Naturfreunde.

Gepflanzt wurden 3.320 Weißtannen, Douglasien, Roteichen und Bergahorn – im
Gemeindewald „Drei Gleichen“ und auf einer Kahlschlags-Fläche am Hüttenweg nach Borkenkäfer-Befall.

FBG-Vorsitzender Uwe Szpöt dankte den Waldbesitzern und Helfern für die Unterstützung –
insbesondere den 15 Mitgliedern des Motorsportclubs Ohrdruf e. V. (Fotos).

Die kräftigen Enduro-Fans wollten zeigen, dass Motorsport und Naturschutz gemeinsame Freunde haben und eine Zusammenarbeit mit Waldbesitzern möglich ist. Und die Jungs hackten nicht nur ins Erdreich, sondern bauten auch gleich noch rund 200 m Zaun ums Terrain, damit die Jungbäumchen nicht Bambis nächstes Frühstück werden…

Der Verein hatte am 3. Oktober nach vielen Jahren wieder eine Veranstaltung in Ohrdruf organisiert, bei der auch ein Waldweg genutzt werden durfte. „Wir wollten zeitnah ein Zeichen setzen und kommen im Frühjahr wieder. Wir würden uns über eine langfristige Partnerschaft freuen“, betonte Tim Klopfer vom Verein.

Dank gebührt auch der Agrargenossenschaft Schwabhausen, die bei Vorbereitungsarbeiten mit schwerer Technik unterstützt hatte.

Bereits am Wochenende zuvor hatten rund 100 Helfern 4.000 Bäume gepflanzt worden. Zudem wurde in den Tagen seither ebenfalls die Pflanzhacke geschwungen, so dass bereits 9.000 der 13.500 Setzlinge im Boden sind.

Falls in den Herbstferien Familien die Tage nutzen wollen, um zum Waldumbau beizutragen, so können sie sich bei Uwe Szpöt melden (Telefon 0172 3572326). Eine solche Hilfe nimmt die FBG gern an.

Die 1993 gegründete FBG „Totenkopf-Vitzerod“ – Träger des Umweltpreises des Landkreises 2020 – ist ein Zusammenschluss aus den kommunalen Waldbesitzern Drei Gleichen, Schwabhausen, Erfurt (Ermstedt), Georgenthal und Nauendorf sowie den Waldgemeinschaften Günthersleben, Wechmar, Herrenhof, Tüttleben, Kornhochheim, Siebleben/Neufrankenroda und rund 500 privaten Waldbesitzern.

Kontakt:
FBG „Totenkopf-Vitzerod“
OT Wechmar, Marktplatz 2a, 99869 Drei Gleichen
Tel:. 036256/22263 Fax: 036256/22265 E-Mail: fbg.totenkopf@gmail.com

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT