Aufbruch zur „Gipfel- und Aussichtstour“

0
151

Bad Tabarz (red, 18. Mai). Das Kuramt der Gemeindeverwaltung Bad Tabarz lädt zur Wanderung der „Gipfel- und Aussichtstour“ mit dem Ortswegewart Dieter Hellmann und dem Kuramtsleiter Marcel Wedow am 28. Mai und am 4. Juni – jeweils ab 11 Uhr – ein. Treffpunkt ist die Tourist-Information in der Lauchagrundstraße 12a (Voranmeldungen unter 036259 5600).

„Packen Sie Ihren Wanderrucksack mit Sitzkissen, geschmierten Broten und Getränken für vier Stunden in schönster Umgebung. Ziehen Sie wander- und wetterfeste Kleidung an, Ihre robusten Wanderschuhe und begleiten Sie die Ur-Tabarzer auf unseren prämierten Wanderweg“, wirbt Kuramtsleiter Marcel Wedow.

Vom Wandertreff vor der Tourist-Information aus geht der allmählich aufsteigende Weg zur Schutzhütte Zimmerberg, von der man den besten Blick auf den Ort hat. Über den Kammweg des Zimmerberges gelangt man zur nächsten Aussichtsstelle: den Fuchsstein, der mit seinem Blick auf gegenüberliegende Berge zum Verweilen einlädt.

Durch dichten Wald geht die Wanderung weiter bis zur Anhöhe des Gickelhahnsprung. Nach dem Aufstieg belohnt ein märchenhafter Ausblick. Danach geht es zum Hirschstein und dann via den Roten Turm zum Aschenbergstein. Von hier bietet sie ein Rundumblick über den Lauchagrund und die umliegenden Berge.

Nach diesem Gipfel geht es bergab zur Märchenwiese, wo der Struwwelpeter und weitere Hoffmannsche Holzfiguren vom Tabarzer Künstler Günter Gehrke die Wanderer begrüßen.

Bad Tabarz bewirbt sich mit dieser Tour um den Titel „Deutschlands schönster Wanderweg“, den das Wandermagazin ausschrieb. Für diese Publikumswahl 2022 kann man hier seine Stimme im Wahlstudio abgeben.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT