Premiere: Wird der Tütendrache gerettet?

0
338
Arthur, der Tütendrache. Foto: Bernd Seydel

Gotha (red, 18. Mai). Weil der grün-goldene Glücksdrache in seiner Welt die Natur zerstört hat, wurde er von einem Zauberer in einen Tütendrachen verwandelt und in einen vermüllten Menschenwald verbannt.

Babette, die den Wald aufräumt, wird seine Freundin und will ihn erlösen. So versuchen sie allerlei Tricks, aber die üblichen Mittel – wie Küssen – schlagen fehl.

Erst, wenn niemand mehr Tüten im Wald liegen lässt und der Drache über sich selbst erschrickt, sind die Bedingungen des Zauberers erfüllt. Aber wie soll das gelingen?

Am 21. Mai um 16 Uhr findet die Kinder-Theaterpremiere mit Puppen und Menschen statt. Daniela Rockstuhl, Verena Prüssing und Arthur – eine handgebaute Drachenfigur – spielen Susanne Sterzenbachs unterhaltsames und besinnliches Stück „Der Tütendrache“. Es erzählt von einer ungewöhnlichen Freundschaft und führt junge Menschen ab fünf Jahren an das Thema Umweltschutz heran.

Mit viel Humor und ohne erhobenen Zeigefinder wird das Thema Umweltschutz vermittelt. Der Wald erscheint als magischer und schützenswerter Ort, seine Zerstörung kann vermieden und – bei rechtzeitigem Handeln – wieder rückgängig gemacht werden. „Der Tütendrache“ erzählt von Chancen und Verantwortung und ermutigt Kinder und Eltern zu einem positiven Umgang mit der Natur.

Für Kitas und Schulklassen wird ein theaterpädagogisches Begleitprogramm angeboten, das auf Wunsch entweder als Erlebnis- und Wildnispädagogik-Programm oder als informativer und spielerischer Theaterkurs gebucht werden kann.

Kartenreservierung sind möglich unter info@artderstadt.de oder 03621 40 29 90.

Premiere am 21. Mai 2022 um 16 Uhr

Weitere Vorstellungen unter www.artderstadt.de

Kita- und Schulvorstellungen auf Anfrage.

Es spielen Verena Prüssing und Daniela Rockstuhl
Text: Susanne Sterzenbach
Regie: Sonja Keßner
Coaching Puppenspiel: Josephine Hock
Bühne: Dörte Wilfroth, Martin Werner, Hans Georg van Vugt
Kostüm: Franziska Schnauß

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT