„Barock ImPuls“ mit Midori Seiler

0
108

Gotha (red/ThPhil, 24. Januar). Mit Midori Seiler konnte eine der führenden Geigenvirtuosinnen unserer Zeit für die Konzertreihe „Barock ImPuls“ gewonnen werden. Mit großer Leidenschaft und Begeisterung widmet sie sich vor allem der Alten Musik und jener des Barocks – den Fokus legt sie dabei klar auf die historische Aufführungspraxis mit authentischem Instrumentarium und Spieltechniken aus der Originalzeit des 18. Jahrhunderts.

Das Konzertprogramm am 4. Februar ab 19 Uhr in der Margarethenkirche Gotha bietet Werke von Orlando Gibbons, Matthew Locke, Rupert Ignaz Mayr, Nicola Matteis, Heinrich Ignaz Franz Biber, Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach.

Zu den Höhepunkten wird zweifelsohne die Suite Nr. 2 in a-Moll BWV 1067R von Johann Sebastian Bach zählen. Bei seinen Orchestersuiten handelt es sich um eine Reihe kurzer Stücke in verschiedenen Tanzformen, denen eine Einleitung im Stile einer französischen Ouvertüre vorangestellt ist – eine Form, für die deutsche Komponisten des 17. und frühen 18. Jahrhunderts eine ausgeprägte Vorliebe zeigten. Daher werden die Suiten manchmal auch als „Ouvertüren“ oder „französische Suiten“ bezeichnet. Der genaue Anlass oder Zweck, zu dem Bach die zweite dieser Suiten komponierte, ist nicht bekannt und wird wohl ein Geheimnis bleiben. Die lebhaften Tänze und der helle Klang der Solo-Violine lassen jedenfalls auf ein fröhliches Hoffest schließen.

Tickets für das „Barock ImPuls“-Konzert in der Margarethenkirche Gotha sind im Ticket-Shop-Büro der „Thüringen Philharmonie“ am Hauptmarkt 33 in Gotha sowie online im Ticketshop Thüringen erhältlich.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT