Lesegarten in Georgenthal öffnet

0
630
Tanzt mit Bruno vom Bromacker. Foto: M. Baier

Zum Welttag des Buches, am Sonntag, dem 23. April, wird der Lesegarten an der Bibliothek Georgenthal eröffnet.

Gotha (red, 20. April). Die Veranstaltung beginnt 14.30 Uhr mit einer kleinen Lesereise durch literarische Werke der Vergangenheit und Gegenwart von J. W. von Goethe bis J. K. Rowling.

Im Anschluss, gegen 15.30 Uhr, erfolgt die Eröffnung des Lesegartens durch Bürgermeister Florian Hofmann und den Ortschaftsbürgermeister Bert Rommeiß. Der kleine Lesegarten, gestaltet und möbliert mit einer Sichtschutzwand aus Rundhölzern, einem Waldsofa und mobiler Bestuhlung, lädt die Bibliotheksbesucher und Touristen zum Lesen, Verweilen und zu einer Tasse Kaffee oder Tee ein. In Sichtweite zum Georgenthaler Saurierspielplatz können hier auch Eltern – bei einem guten Buch – ihre Sprösslinge beim Spielen beobachten.

Fortgesetzt wird das Programm am Eröffnungstag mit dem Vortrag „Lesen in Steinen“ von Dr. Mauro Alivernini (UNESCO GLOBAL GEOPARK Thüringen Inselsberg – Drei Gleichen) zu den Spuren in den Fossilien am Georgenthaler Bromacker und mit spannenden Geschichten zu den Ursauriern, die hier ihre Zeitzeichen hinterließen. Ein Konzert der Musikerin Nicole Trunt mit akustischer Gitarre beschließt das Tagesprogramm.

Der Eröffnungsnachmittag von 14.30 bis 18.00 Uhr bietet zudem Walkacts des „art der stadt“ Gotha, zauberhafte und zahlreiche Buchstabenbasteleien für die kleinen Leser und auch das Maskottchen „Bruno vom Bromacker“ wird die Gäste beehren. Auf dem Georgenthaler Bücherflohmarkt suchen in dieser Zeit Bücher ein neues Zuhause.

 

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT