„Schlosshof-Open Air 2021“: Mit dem „Froschkönig“ geht es an morgen in die zweite Runde

0
619
Schlosshof-Open Air 2021: Impressionen vom Ekhof-Festival 2011 – „Der Lügner“. Foto: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha/Adrian Leeder

Gotha (red, 14. August). Die erste Halbzeit der „Schlosshof-Open Air 2021“ darf als gelungen betrachtet werden.

Die stimmungsvolle Kulisse des Schlosshofs vom Friedenstein bietet nach kurzer Pause nun Schauspiel und die Barocknacht als Höhepunkte.

Froschkönig oder Der eiserne Heinrich
Das Theaterstück mit Musik für Kinder nach dem Märchen der Brüder Grimm wird am 15. und 22. August, jeweils 15 Uhr, ebenfalls von der „Compagnie en route“ und unter der Regie von Carola Moritz präsentiert.

Schlosshof-Open Air 2021: „Der Froschkönig“ © Compagnie en route

Diese Fassung vom „Froschkönig“ erzählt die Geschichte von zwei etwas verzogenen Königskindern, die erfahren müssen, dass das eigene Verhalten Konsequenzen haben kann: Prinz Pippo muss feststellen, dass man nicht ungestraft unfreundlich und rüpelhaft gegenüber älteren Damen ist. Und Prinzessin Pippa erkennt, dass man besser keine leichtfertigen Versprechen geben und sich an elterliche Ratschläge halten sollte. Doch da unsere Geschichte in einer Zeit spielt, in der das Wünschen noch geholfen hat und Pippo in Heinrich einen treu sorgenden Diener und Pippa im etwas schusseligen König einen liebenswürdigen Papa hat, nimmt die Geschichte ein gutes Ende.

Mit musikalischen und tänzerischen Elementen durchsetzt, erschließt sich unsere Inszenierung nicht nur über die Sprache, sondern auch über visuelle und akustische Elemente. Wir arbeiten mit einfachen Mitteln, die der Fantasie der Zuschauer genügend Raum für eigene Bilder und Assoziationen lassen. So wird die Geschichte spannend und ohne „pädagogischen Zeigefinger“ erzählt.

Eintritt:
Erwachsene: 10 Euro, Kinder: 5 Euro

„Der Lügner“
Weiter geht es am 20. und 21. August mit der Komödie „Der Lügner“ von Carlo Goldoni (1750) und von der „Compagnie en route“ in der Regie von Carola Moritz – jeweils 19 Uhr.

Der notorische Lügner Lelio versteht es geschickt, die Liebeshuldigungen, die der schüchterne Florindo der schönen Rosaura heimlich darbringt, für sich in Anspruch zu nehmen. Auch seinem eigenen Vater sowie dem Liebhaber der Beatrice, Ottavio, bindet er mehr als einen Bären – in dieser Inszenierung reicht es wohl für einen Elefanten – auf. Lelio stiftet mit seinen geistreichen Erfindungen eine allgemeine Verwirrung, bringt alle gegeneinander auf und fast gelingt es ihm, Rosaura für sich zu gewinnen. Am Ende bricht jedoch sein ganzes Lügengebäude in sich zusammen, die richtigen Paare finden sich und Lelio schwört, nie mehr die Unwahrheit zu sagen.

Carlo Goldoni gilt als der wichtigste Erneuerer der Commedia dell’arte – Komödien, die letztlich mit ihren festgelegten Typen und Masken noch sehr dem Geist des Mittelalters verhaftet waren. Er reformierte das italienische Theater, weg von der starren Kunstfertigkeit zu mehr Natürlichkeit und Menschlichkeit. In seinen Charakterkomödien erkennt man, bei aller Heiterkeit und Verspieltheit, die Zeitbezogenheit und die menschliche Wahrheit. Sie spiegeln die venezianische Gesellschaft, das aufstrebende Bürgertum und die Adelsklasse mit all ihren Konventionen wider.

Die „Compagnie en route“ wird sich Carlo Goldoni im klassischen Gewand theatralisch, musikalisch und tänzerisch nähern und seine Frische und Neuheit aus dem Theater des 18. Jahrhunderts auf den Schlosshof ins 21. Jahrhundert übertragen.

Eintritt
Block A: 40 Euro, Block B: 30 Euro, Block C: 20 Euro

Philharmonische Barocknacht 2021
Ende August findet auf Schloss Friedenstein traditionell das Barockfest statt. Wie so viele Veranstaltungen kann auch das beliebte Großereignis in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Mit einer Barocknacht am 28. August ab 21 Uhr im Schlosshof bietet die „Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach“ in Zusammenarbeit mit der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha dafür einen klingenden und prunkvollen Ersatz. Das festliche Barockkonzert mit Feuerwerk dirigiert und moderiert Juri Lebedev.

Eintritt:
Normalpreis: ab 19 Euro, erm.: ab 16 Euro, Schüler*innen/Studierende: 10 Euro

Ticket-Vorverkauf:
Ticket-Service-Büro der Thüringen Philharmonie am Hauptmarkt sowie bei allen bekannten VVK-Stellen und online beim Ticketshop Thüringen (Tel: 0361 227 5 227) oder an der Abendkasse.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT