Wandern auf heiklem Terrain

0
532
Auf eigene gefahr. Foto: Aschroet/Wikipedia

Ohrdruf (red/jk, 8. Oktober). Morgen findet nach der Corona-bedingten Pause wieder ein Wandertag über den Standortübungsplatz Ohrdruf statt.

Gestartet wird von 6 Uhr bis 12 Uhr am Haupttor des Standortübungsplatzes am Halbmondsweg in Ohrdruf.

Für einen kleinen Obolus von 1,50 Euro stehen drei verschiedene Wanderrouten zur Verfügung. Die Versorgung übernimmt die IG Schloss Ehrenstein sowie der Ohrdrufer Carnevalsclub.

Alle drei Routen führen zunächst in nördlicher Richtung, heraus aus dem Truppenlager der Bundeswehr, dessen Gebäude der Rest der einst russischen Garnison des 15. Gardepanzerregimentes sind.

Nachdem es der Hundsbrunner Straße entlang am „Nordlager“ vorbeigeht, das im 2. Weltkrieg Außenlager des KZ Buchenwald war, führt der Weg weiter bergauf zum Bunker Hindenburg. Hier gibt es neben einer tollen Aussicht in nahezu alle Richtungen auch einen Verpflegungspunkt.

Route 1 zweigt von hier aus nach Süden ab und führt vom Güntersberg wieder in Richtung Hopbachtal entlang der ehemaligen Schießbahn 1 Modul 3. Nach einer Durchquerung der Ortskampfanlage „Legoland“ geht es bergauf wieder zum Truppenlager und somit zum Ziel.

Route 2 führt nun vom Bunker Hindenburg aus in Richtung Osten, vorbei am ehemaligen Dorf Hesserode und zweigt dann nach Süden in Richtung Birkig ab. Über die Wegespinne geht es dann nach Westen talwärts durch den Pfaffgraben, einigen auch unter „Schlangenbahn“ bekannt. Über die Hopbachbrücke geht es nun wieder ein Stück bergauf, entlang des Lärmschutzwalls wieder zum Truppenlager.

Route 3 führt vom Bunker Hindenburg aus nun nach Norden entlang des Schmalltals und dann ein Stück weit Richtung Osten, entlang der Platzrandstraße bis zur „Ave Maria“. Mit einem kurzen Abstecher kann man hier nahe der ehemaligen Heiligen-Kreuz-Kapelle den Feldherrenhügel besuchen, der ebenfalls ein wunderbarer Aussichtspunkt ist. Von hier aus geht es dann wieder Richtung Westen, um am Hölzchen den gleichen Weg zu nehmen wie Route 2.

Wichtige Hinweise für den Wandertag:
– Das Verlassen der Wege ist untersagt. Die Benutzung der ausgeschilderten Straßen und Wege erfolgt auf eigene Gefahr!
– Blindgänger und Munitionsteile dürfen nicht berührt werden! Bitte informieren Sie das Aufsichtspersonal!
– Aufgrund der Brandgefahr besteht, außer auf Rastplätzen, Rauchverbot!
– Hunde sind an der Leine zu führen.
– Fahrräder/Mountainbikes sind nicht zugelassen!
– Diese Hinweise dienen Ihrer eigenen Sicherheit!
– Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen
– Notrufnummer: 03624/343-400

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT