Tolle Ideen für den ländlichen Raum sind gesucht

0
334

Arnstadt/Gotha (red, 29. August). Ob Dorfladen, Hofcafé oder Ausstattung von Gemeindesälen – zahlreiche Projektideen wurden dank der LEADER-Förderung bereits in der Region umgesetzt.

Vom 27. August bis 31. Oktober 2020 können erneut innovative Projektideen in fünf thematischen Bereichen bei der Regionalen Aktionsgruppe Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt e.V. eingereicht werden, um Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

Bis zum 31.10.2020 können Kommunen, Privatpersonen, Unternehmen und Vereine am Projektaufruf teilnehmen. Die Projektideen werden beim LEADER-Management der Regionalen Aktionsgruppe (RAG) Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt eingereicht. „Gesucht werden Projekte aus der Region für die Region, die in den Jahren 2021, 2022 oder 2023 umgesetzt werden sollen“, informiert Christin Zander, LEADER-Managerin.

Dieses Jahr werden Projekte in den folgenden fünf Themenbereichen gesucht:

–       Qualitätssteigerung touristischer Angebote und Infrastrukturen
–       Daseinsvorsorge
–       Regionale Produkte
–       Ehrenamt – Kleinprojekte bis zu einer Investitionssumme von 5.000 €
–       Natur- und Klimaschutz

Vor Antragsstellung sollte ein Termin mit dem LEADER-Management vereinbart werden, um die einzureichenden Unterlagen abzustimmen. Alle eingereichten Projektanträge werden in einem transparenten Auswahlverfahren von Januar bis Februar 2021 anhand von Kriterien der Regionalen Entwicklungsstrategie bewertet und ausgewählt.

Die Förderanträge werden an die Bewilligungsbehörde, das Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum, weitergereicht.

Nach Erhalt eines Bewilligungsbescheids kann die Idee verwirklicht werden. Dies ist der letzte Projektaufruf in der laufenden europäischen Förderperiode. Das Team des LEADER-Managements mit Sitz bei der Thüringer Landgesellschaft mbH steht für Fragen gern zur Verfügung (0361/4413-216 bzw. -119).

Weitere Informationen zum Projektaufruf hält die Internetseite bereit.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT