Stadtwerke warnen vor dubiosen Anrufen und Haustürgeschäften

0
345
Oft sind Betrüger am Telefon zugange. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Gotha (red, 27. Januar). Bei den Stadtwerken Gotha haben sich in den vergangenen Tagen vermehrt Kundinnen und Kunden gemeldet: Sie berichten von dubiosen Anrufen, bei denen Daten wie Energieverbrauch und Zählernummern abgefragt wurden. Teilweise haben solche Gespräche auch an der Haustür stattgefunden.

Allen Vorfällen gemeinsam ist, dass sich die Unbekannten als Mitarbeiter der Stadtwerke Gotha ausgaben und die Stadtwerke-Kundinnen und -Kunden unter Druck setzten. Ziel der Betrüger: Ihre Opfer zu einem Vertragsabschluss zu drängen.

„Wir distanzieren uns ausdrücklich von solchen Methoden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen die Vertragsdaten der Kunden und rufen immer aus unserem Geschäftsgebäude in der Pfullendorfer Straße an. Die Nummer beginnt mit 03621-433. An der Haustür können sich unsere Mitarbeiter als Stadtwerke-Mitarbeiter ausweisen“, sagt Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH. Er betont: „An der Haustür darf man ruhig nach dem Ausweis fragen. Unser Team ist darauf vorbereitet und jederzeit bereit, das Dokument zu zeigen.“

Dirk Gabriel ruft ausdrücklich dazu auf, die Stadtwerke Gotha zu kontaktieren, wenn ein dubioser Anruf einging oder Besuch vor der Tür stand. Gerne helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter. „Auch, wenn es schon zu einem ungewollten Vertragsabschluss gekommen sein sollte, helfen wir dabei, vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen“, schließt der Geschäftsführer.

Der Kundenservice der Stadtwerke Gotha ist unter 03621 433 222 oder per E-Mail an mail@stadtwerke-gotha.de erreichbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT