0:5-Klatsche gegen Rot-Weiß II

0
887

Die Kicker von Wacker 03 Gotha kämpfen in der Fußball-Oberliga weiter um den Klassenerhalt. Im „kleinen“ Thüringen-Derby verloren die Gothaer gestern gegen die „Zweite“ von Rot-Weiß Erfurt klar mit 0:5.

Es war das klarste Ergebnis des 26. Spieltages. Oberbürgermeister Knut Kreuch, der erstmals ein Oberliga-Spiel der Gothaer besuchte, brachte dem Team kein Glück. Im Gegenteil: Nach der 0:5-Pleite liegen die Thüringer nur noch zwei Zähler über den Abstiegsplätzen – die Schützlinge von Holger Bühner müssen weiter kämpfen und bangen!

Die Erfurter waren nach Angaben von mdr-info.de „über die gesamte Spielzeit das bessere Team, obwohl eine Doppelchance des Gothaers Habichhorst (20.) beinahe den Spielverlauf auf den Kopf gestellt hätte. Dreh- und Angelpunkt des Erfurter Spiels war Drittliga-Kicker Malura, über den fast alle RWE-Angriffe liefen. An drei Toren war er maßgeblich beteiligt.

Dabei fiel die Erfurter Führung zu einem Zeitpunkt, als sich Gotha in der Offensive mehr zutraute. Nach dem 2:0 war Wackers Widerstand gebrochen. Erfurt spielte nun wie im Training und sorgte für seinen höchsten Saisonsieg. Für Gotha war es die zweite 0:5-Klatsche dieser Saison: Am dritten Spieltag hatte man schon gegen Chemnitz so hoch verloren.“

Publiziert: 2. Mai 2011, 8.52 Uhr

H&H Makler