„1. Gothaer Stadtführung auf englischen Pfaden“

    0
    349

    Das Deutsch-Englische Jahr in Gotha braucht immer neue Impulse und Oberbürgermeister Knut Kreuch wäre nicht Stadtoberhaupt der traditionsreichen Residenz, würde er nicht immer wieder selbst mit eigenen Beiträgen auf die spektakuläre Geschichte Gothas aufmerksam machen. Der Oberbürgermeister lädt deshalb am

    Samstag, den 25. Juni 2011,
    um 15.00 Uhr
    zur
    „1. Gothaer Stadtführung auf englischen Pfaden“


    ein.

    Die Führung, die in deutscher Sprache veranstaltet wird, beginnt um 15 Uhr am Gothaer Rathaus und wird durch die Innenstadt mit ihren Straßen und Plätzen zum Schloss Friedenstein führen. Höhepunkt der Stadtführung ist ein öffentliches Konzert des Blechbläserensemble der Thüringen-Philharmonie Gotha gegen 16.30 Uhr am Dorischen Tempel im Schlosspark, genau gegenüber der sagenhaften Heiligen Insel. Was bisher kaum jemand wusste: Auf der Insel hat der Urenkel von Queen Victoria und Prinzgemahl Albert, Maurice Francis Georg of Teck am 14. September 1910 im Alter von sechs Monaten seine letzte Ruhestätte gefunden.

    Warum der junge englische Prinz dort ruht, was Gotha mit Queen Elisabeth II. verbindet und viele interessante neue Geschichten wird Knut Kreuch auf seiner Stadtführung erzählen. Da sich das Grab des Maurice von Teck in einem bedauerlichen Zustand befindet, werden die Erlöse der Stadtführung und die Spenden für das anschließende Konzert vollumfänglich zur Restaurierung des Grabmales verwendet. Karten für die exklusive Führung im Wert von 5,50 € sind in der Tourist-Information Gotha erhältlich.


    Publiziert am: 17.06.2011; 10:10

    Fliesenstudio Arnold