Agrarbetriebe und Bildungsträger für Ausbildungsgüte gewürdigt

0
1147

Für die Qualität der von ihnen angebotenen Berufsausbildung werden heute, 18. Februar, unter anderem vier Agrarunternehmen, zwei freie Bildungsträger sowie eine Baumschule aus dem Landkreis Gotha geehrt.

Die Anerkennung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft wird im Rahmen der landwirtschaftlichen Fachtage 2016 in Gumpelstadt (WAK) im Beisein der Landräte Reinhard Krebs und Konrad Gießmann übergeben. So erhalten das Landwirtschaftliche Zentrum Hörseltal in Mechterstädt, die TZG Ernstroda GmbH, die Agrargenossenschaft Drei Gleichen in Mühlberg und die Son-Agro GmbH aus Sonneborn eine Auszeichnung für das Berufsbild des Landwirtes. Die Gothaer Baumschule Pomona wird für die Ausbildungsgüte im Berufsbild des Gärtners gewürdigt; für die Gartenbauwerker im Garten- und Landschaftsbau nimmt die FöBi eine Anerkennung entgegen. Der Bildungsträger kann, ebenso wie das VHS Bildungswerk Thüringen, zudem noch eine Ehrung für das Berufsbild der Hauswirtschaftshelfer für sich verbuchen.

„Die heimischen Agrarbetriebe und Bildungsträger engagieren sich seit langem vorbildlich, um junge Menschen an die so genannten grünen Berufe heranzuführen und sie fundiert darin auszubilden“, hebt Gothas Landrat Konrad Gießmann die Anstrengungen im Rahmen der Lehre hervor. Auch im landwirtschaftlichen Sektor würden zunehmend Fachkräfte und Nachfolger gesucht. „Umso mehr kommt einer Ausbildung mit Gütesiegel ein hoher Stellenwert zu“, so Gießmann.

Der Würdigung liegen verschiedene Kriterien zugrunde: Zum einen müssen die Azubi der jeweiligen Betriebe einen bestimmten Notendurchschnitt erreichen, darüber hinaus wird das Engagement der Unternehmen im Prüfungsausschuss berücksichtigt. Ebenfalls bewertet und qualitativ geprüft werden die praktische Ausbildung und deren technische und organisatorische Abwicklung. Schlussendlich spielt auch die Kontinuität der Ausbildung sowie das Werben der Unternehmen für die grünen Berufe eine wichtige Rolle.

 

Die landwirtschaftlichen Fachtage richtet turnusgemäß zu Jahresbeginn das Landwirtschaftsamt Bad Salzungen aus. Es betreut die Agrarbetriebe im Landkreis Gotha sowie im Wartburgkreis und in der kreisfreien Stadt Eisenach. Neben der Auszeichnung verdienter Lehrbetriebe stehen verschiedene Fragen, etwa zur umweltverträglichen Landwirtschaft, zur aktuellen Entwicklung der Regionalplanung oder zum Versicherungsmanagement, auf der Agenda der Fachtage.

 

(Beitragsbild: Qualität in der Ausbildung: Silke Weiß vom landwirtschaftlichen Zentrum
Hörseltal Mechterstädt (r.) nahm in Gumpelstadt (Wartburgkreis) gestern für
ihren Betrieb die Ehrung des Thüringer Landwirtschaftsministeriums
entgegen, die für kontinuierliche und erfolgreiche Ausbildung junger
Menschen in den grünen Berufen der Land- und Hauswirtschaft vergeben wird.
Anerkennungen konnten ferner Arnd Hölzer für die TZG Ernstroda, Olaf
Broneske für die Agrargenossenschaft Drei Gleichen Mühlberg, Wolfgang
Hartmann von der Son Agro aus Sonneborn, Ralf Lehmann für die Pomona
Baumschulen, Tino Lang und Bianca Rudolph für die FöBi Gothaund Volker
Alsdorf für das VHS Bildungswerk Gotha entgegen nehmen. Unter anderem
Landwirtschaftsamtsleiterin Anne Buhlau (l.) und Landrat Konrad Gießmann
gratulierten.)

Fliesenstudio Arnold