Aktuell 173 Jugendliche im Landkreis ohne Ausbildungsplatz

0
563
Symbolbild

Das Schuljahr endet in dieser Woche. Noch immer gibt es Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. Die Agentur für Arbeit Gotha möchte dazu beitragen, dass jeder Bewerber eine Lehrstelle findet. Am Donnerstag, 14. Juli haben Jugendliche von 14.00 bis 17.00 Uhr daher die Möglichkeit, in der Agentur für Arbeit Gotha, Schöne Aussicht 5, Haus B, 2. Etage, sich über freie Ausbildungsplätze und berufliche Alternativen zu informieren.

Die Berufsberatung, Unternehmen, Kammern und weitere Partner zeigen, wo es freie Ausbildungsstellen in der Region gibt. Sie besprechen mit den Bewerbern, welche Möglichkeiten es nach der Schule gibt und zeigen auf, wie der Start ins Berufsleben erfolgreich gemeistert werden kann.

„Aktuell gibt es pro unversorgten Bewerber im Landkreis Gotha 3 offene Ausbildungsstellen. Unser Ziel ist es, jedem Jugendlichen eine Ausbildungsstelle zu vermitteln. Durch die Coronapandemie sind viele aber auch unschlüssig, welchen Beruf sie ergreifen sollen. Praktika, Messen, persönliche Beratungen konnten in den letzten 2 Jahren nur sehr eingeschränkt erfolgen. Wir stehen auch hier beratend zur Seite und zeigen auf, welche Alternativen es gibt und unterstützen die Jugendlichen auf dem Weg ins Berufsleben“, sagte Johannes Langenkamp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gotha.

Aktuell gibt es im Landkreis Gotha noch 173 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz und 475 offene Ausbildungsstellen.

Dieses Angebot erfolgt im Rahmen der bundesweiten Aktion „Sommer der Ausbildung“. Die Partner der „Allianz für Aus- und Weiterbildung“ führen den „Sommer der Berufsausbildung“ durch. Die Kampagne richtet sich an Jugendliche, Eltern und Betriebe. In zahlreichen Veranstaltungen auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene werden von Mai bis Oktober wichtige Themen aufgegriffen: Berufsorientierung, Attraktivität der Ausbildung, Vielfalt der Talente und Nachvermittlung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT