Benefizfußballspiel am 22. November in Tabarz

0
1196

Unter dem Motto „Miteinander nicht Gegeneinander“ spielen zwei Teams für den guten Zweck zwei Mal 30 Minuten. Bürgermeisterkandidat Timo Gallmüller, 45, parteilos, fordert mit dem Team „Tabarz Tolerant“ den Tabarzer Gemeinderat (16 Mitglieder) auf dem örtlichen Sportplatz heraus. Als Schirmherrin konnte man die langjährige Ausländerbeauftragte des Landkreises Gotha, Katrin Luster, gewinnen. Das Fußball-Idol Peter Ducke unterstützt das Benefizfußballspiel ebenfalls.

Jeder, der sich als weltoffener Mitspieler angesprochen fühlt, ist im Team „Tabarz Tolerant“ herzlich willkommen. Die einzige Voraussetzung ist eine Spende für die Asylbewerber. Um diese wird bei der Anmeldung gebeten. Diejenigen mit den höchsten Spendeneinsätzen erhalten einen Stammplatz im Elfer-Team „Tabarz Tolerant“.

Anlass für das Benefizspiel ist nach Meinung des Bürgermeisterkandidaten Timo Gallmüller der „diskriminierende Asylbewerberstreit“ in Tabarz. Dieser zeige, dass offenbar bei einigen Gemeindemitgliedern das humanitäre Anliegen aufgrund kommunalpolitischer Befindlichkeiten in den Hintergrund gedrängt wird.

Timo Gallmüller, Familienvater und langjähriger Hauptamtsleiter der Gemeinde, sprach hingegen seit Ankunft der ersten Flüchtlinge am 5. November 2014 im Mönchhof mehrfach mit den Asylbewerbern, organisierte Lebensmittel, Möbel, Kleidung etc. und machte somit direkte Erfahrungen im Alltag der Kinder, Frauen und Männer fernab deren Heimat.

„Die Gespräche über Trauma, Wünsche und Hoffnungen gingen mir sehr nahe. Man kann unterschiedlicher Meinung sein, wie wir das Thema Unterbringung der Flüchtlingsfamilien anpacken. Aber der gemeinsame Konsens in der Gemeinde Tabarz kann nur sein, dass wir gemeinsam helfen.“ erklärte Gallmüller.

Das Benefizfußballspiel sieht er als Symbol dafür, dass Tabarz als Mannschaft zusammensteht und sich im Sinne eines weltoffenen Miteinanders stark macht. Gallmüller: „Schauen Sie in die Augen der Flüchtlingskinder, reden Sie mit den Familien, dann wissen Sie, dass es nur eine Entscheidung geben kann.“

Geleitet wird das Benefizfußballspiel von Fajar Nugroho, 29, Landesliga-Schiedsrichter aus Indonesien, der sich momentan als Gastlehrer des pädagogischen Austauschdienstes in Tabarz aufhält.

Für den guten Zweck werden unter anderem Original Thüringer Bratwürste und Geflügelbratwürste verkauft. Die Einnahmen kommen ausschließlich den Flüchtlingsfamilien im Mönchhof zu Gute. Des Weiteren wird Fußballidol Peter Ducke sein Buch „Die Peter Ducke Story“ handsigniert zur Verfügung stellen und spendet vier Euro pro verkauftem Exemplar am 22. November 2014.

MSB Kommunikation