Berufsberatung bietet kurzfristige Beratungstermine, Telefonnummer: 0361 302 1800

0
399
Schulabgängern, die für dieses Jahr noch eine Ausbildungsstelle suchen oder sich unsicher sind, ob sie studieren oder eine Ausbildung beginnen, bietet die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Erfurt kurzfristige Beratungstermine. Für die Ferien wurde dafür eine Hotline unter der Telefonnummer 0361 302 1800 geschaltet. „Mit der Hotline bieten wir Jugendlichen die Möglichkeit, kurz vor Ausbildungsbeginn den passenden Ausbildungsplatz in der Region zu finden. Unsere Berater können den Ausbildungssuchenden genau sagen, welche Betriebe in welchen Berufen ausbilden, wie die Anforderungen und Bewerbungswünsche der Unternehmen sind. In vielen Fällen ist die unabhängige, individuelle Beratung zur Berufswahlentscheidung so kurz vor Ausbildungsstart noch entscheidend, um Fehlentscheidungen zu vermeiden“, sagt Beatrice Ströhl, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Erfurt. Die Abiberater bieten Abiturienten individuelle Entscheidungshilfen, ob und welches Studium die richtige Wahl ist.
 
Dass es auch kurz vor Ausbildungsbeginn noch gute Chancen auf dem Ausbildungsmarkt gibt, zeigen die letzten Zahlen: 1.408 Ausbildungsstellen sind derzeit in Mittelthüringen noch frei. Die meisten in Produktions- und Fertigungsberufen (479), gefolgt von 357 freien Lehrstellen im Handel, Vertrieb und Tourismus, 173 in der Logistikbranche, 142 in der Unternehmensorganisation und Verwaltung, 123 im Bauwesen, 46 in der Land- und Tierwirtschaft sowie 43 in Gesundheits- und Sozialberufen.
„Es sind noch in allen Branchen und Berufen Ausbildungsstellen frei. Da finden wir sicherlich für jeden Spätentschlossenen noch den passenden Ausbildungsplatz“, rät Ströhl. Das Angebot richtet sich an Real-, Hauptschüler und auch Gymnasiasten. Schulabgänger mit einem schlechteren Zeugnis sind genauso angesprochen wie gute. „Unternehmen ist es zunehmend wichtig, motivierte und zum Unternehmen passende Nachwuchskräfte zu finden. Auch können wir durch ausbildungsbegleitende Hilfen schwächere Jugendliche gezielt unterstützen. Für Schulabgänger dieses Jahres oder früherer Jahre heißt es nun: Ran ans Telefon. Schließlich beginnt das Ausbildungsjahr in wenigen Wochen“, ermutigt Ströhl.
 
In Erfurt sind noch 510 Ausbildungsstellen frei. Die meisten im Handel, Vertrieb und Tourismus (125), gefolgt von Produktions- und Fertigungsberufen (124), 97 in der Logistikbranche, 86 in der Unternehmensorganisation und Verwaltung, 33 im Bauwesen, 13 in Gesundheits- und Sozialberufen sowie 6 in der Land- und Tierwirtschaft.
Im Ilm-Kreis sind noch 288 Ausbildungsstellen frei. Die meisten in Produktions- und Fertigungsberufen (144), gefolgt vom Handel, Vertrieb und Tourismus (71), 25 in der Logistikbranche, 20 im Bauwesen, 11 in der Unternehmensorganisation und Verwaltung sowie 8 in der Land- und Tierwirtschaft.
 
Im Landkreis Sömmerda sind noch 164 Ausbildungsstellen frei. Die meisten in Produktions- und Fertigungsberufen (74), gefolgt vom Handel, Vertrieb und Tourismus (30), 20 in der Logistikbranche, 17 im Bauwesen, 10 in der Unternehmensorganisation und Verwaltung sowie 4 in der Land- und Tierwirtschaft.
 
In Weimar sind noch 167 Ausbildungsstellen frei. Die meisten im Handel, Vertrieb und Tourismus (67), gefolgt von Produktions- und Fertigungsberufen (46), 17 in der Unternehmensorganisation und Verwaltung, 14 im Bauwesen, 13 in Gesundheits- und Sozialberufen sowie 5 in der Logistikbranche.
 
Im Kreis Weimarer Land sind noch 279 Ausbildungsstellen frei. Die meisten in Produktions- und Fertigungsberufen (91), gefolgt vom Handel, Vertrieb und Tourismus (64), 39 im Bauwesen, 26 in der Logistikbranche sowie 26 in der Land- und Tierwirtschaft, 18 in der Unternehmensorganisation und Verwaltung sowie 11 in Gesundheits- und Sozialberufen.
Fliesenstudio Arnold