Was die Polizei am 19. Mai meldete

0
617
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 19. Mai, Stand 15.45 Uhr).

Geisterfahrer gestellt
Gotha. Heute gegen 1.40 Uhr sollte ein 44-jähriger Audi-Fahrer an der Europakreuzung kontrolliert werden.
Dem gefiel das nicht und deshalb beschleunigte er und fuhr dann sogar die Ohrdrufer entgegengesetzt der Fahrtrichtung.
Um nicht mit dem Audi zu kollidieren, musste ein anderer Verkehrsteilnehmer stark bremsen.
Der Flüchtende stoppte dann und versuchte, per pedes zu entkommen. Das misslang, denn er wurde von Polizeibeamten gestellt.
Wie sich herausstellte, war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Weiterhin waren die am Audi angebrachten Kennzeichen falsch. Außerdem reagierte ein durchgeführter Drogenvortest positiv auf Amphetamin/Methamphetamin.
Eine Blutentnahme wurde angeordnet.
Gegen den Mann wurde ein entsprechendes Verfahren eingeleitet, der Audi wurde abgeschleppt.
Die Polizei sucht als Zeugen jenen Verkehrsteilnehmer, der sein Fahrzeug stark abbremsen musste.
Hinweise werden von der Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0128143/2023 entgegengenommen.

Wohnwagen-Knacker am Werk
Gotha. In der Rudloffstraße wurden gestern zwischen 11 Uhr und 21.30 Uhr Wohnanhänger aufgebrochen.
Erbeutet wurde dabei u. a. Bargeld im fünfstelligen Bereich.
Hinweise zu Täter oder Tatgeschehen nimmt die Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0128113720239 entgegen.

Mit 3,2 Promille abgeflogen
Gotha. Gestern Abend geriet auf der Florschützstraße eine 41-jährige Fahrerin eines VW von der Fahrbahn ab, kollidierte mit mehreren Bäumen und kam in einem Gebüsch zum Stehen.
Wie sich herausstellte, war die Fahrzeugführerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Weiterhin zeigte ein Atemalkoholtest einen Wert von rund 3,2 Promille.
Die Delinquentin wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht, ein entsprechendes Verfahren gegen sie eingeleitet.
Der VW wurde abgeschleppt.
Personen verletzten sich bei dem Verkehrsunfall nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT