Besuch beim Hey

0
369

Einen interessanten Blick hinter die Kulissen des Thüringer Landtages nahm am vergangenen Freitag eine Besuchergruppe aus Gotha.

Die ursprünglich unter dem Dach des Gothaer Frauenzentrums gegründete Selbsthilfegruppe organisiert als rüstiger Seniorenverband mittlerweile selbständig Aktivitäten wie regelmäßiges Nordic Walking und war nun auf Einladung des Landtagsabgeordneten Matthias Hey zu Gast in Erfurt.

Dort gab es die Möglichkeit, mit dem Fraktionsvorsitzenden der SPD das Parlament so zu besichtigen, wie es bei Landtagssitzungen generell nicht möglich ist: Hey führte die neugierigen Besucherinnen und Besucher über die Fraktionsflure, zeigte Abgeordnetenbüros, den Sitzungsraum seiner Landtagsfraktion und als einen der Höhepunkte auch den Plenarsaal, in dem die oftmals hitzigen Debatten der Politiker stattfinden.

Die Gothaer Gäste packten dort beherzt die seltene Möglichkeit beim Schopfe, einmal auf den Plätzen von Ministern und Staatssekretären und auch auf dem Stuhl des Ministerpräsidenten zu sitzen. Mehr als eine Stunde stellte sich Matthias Hey dann den zahlreichen Fragen und gab einen Einblick in den Parlamentsbetrieb und den Alltag eines Landespolitikers.

„Das war ein spannender Vormittag“, bedankte sich Ursula Schüller, die sich neben ihrer Arbeit in der Selbsthilfegruppe auch noch ehrenamtlich im Gothaer Stadtrat engagiert.

„Von wegen Politikverdrossenheit“, freut sich Matthias Hey über die große Neugier seiner Gäste, bei Interesse können sich übrigens jederzeit weitere Gruppen bei ihm melden, die auch einen solchen Ausflug in Thüringer Parlament machen wollen.

Fliesenstudio Arnold