Carsharing startet am 10. September

0
932

Stetig steigende Nutzerzahlen und die wachsende Carsharing-Flotte zeigen, dass das stationsbasierte
Carsharing eine hoch dynamische und moderne Verkehrsdienstleistung ist.* In Großstädten
ist Carsharing mittlerweile professionalisiert, marktgetrieben und ein Erfolgsmodell, wie zweistellige
Wachstumszahlen der Carsharing-Anbieter eindrücklich belegen. Gemeinsam mit anderen Verkehrsarten
wie ÖPNV und Radverkehr kann Carsharing dabei helfen, viele Verkehrsprobleme zu lösen
und eine hohe Mobilität zu gewährleisten.

Der Verkehrswende in Kleinen Städten e.V. arbeitet daran, dieses Erfolgsmodell auf Klein- und
Mittelstädte zu übertragen. Im Rahmen des vom Umweltbundesamt geförderten Projektes engagiert
mobil – Regionalisierung von Carsharing durch kooperatives Engagement untersuchte der
Verein, wie mit tatkräftiger Unterstützung lokaler und regionaler Akteure die dabei auftretenden Hindernisse
(vor allem in der Planungs- und Angebotsfrühphase) gemeinsam beseitigt werden können.
Die Stadt Gotha ist eine von zwei Modellkommunen, in denen dieser akteursbasierte Projektansatz
mit starken Partnern modellhaft umgesetzt wurde. Durch die im Projekt vom Verkehrswende e.V.
gemeinsam mit den Akteuren vor Ort geleistete Arbeit konnte der in Thüringen bereits aktive Carsharing-
Anbieter teilAuto für das Projekt gewonnen werden.

Hervorzuheben ist das Engagement der Stadt Gotha in Person von Herrn Mempel (Abteilungsleiter
Vergabestelle). Als wichtiger Ansprechpartner im Projekt war er sowohl bei der Stellplatzsuche als
auch bei der Gewinnung der Stadtverwaltung für eine Nutzung des Carsharing-Angebotes besonders
hilfreich.

Der Start des ersten Gothaer Carsharing-Angebots markiert das erfolgreiche Projektende. Zwei
Fahrzeuge (ein Kleinwagen und ein Siebensitzer) an zwei Stationen (Neues Rathaus, Stadtbad) bilden
das Startangebot, das bei entsprechender Nachfrage erweitert und auf weitere Stadtteile ausgeweitet
werden soll.

Auf der Projektwebseite http://engagiert-mobil.verkehrswende-ev.de finden Sie weiterführende Informationen
zum Projekt engagiert mobil.
*) http://www.carsharing.de/presse/pressemitteilungen/carsharing-waechst-flaeche-mehr-viertelneuer-
carsharing-orte-gegenueber-0

Informationen zu Carsharing:
Carsharing ist das organisierte, gemeinschaftliche Nutzen von Autos. Es handelt sich um ein stationsbasiertes
Kurzzeitmietsystem für PKW, bei dem sich die Fahrpreise aus einem Zeit- und einem
Entfernungsanteil zusammensetzen und alle anfallenden Kosten, wie bspw. Kraftstoff oder Stellplatzgebühren,
bereits enthalten sind.

Vorteile des Carsharing sind die dezentrale Stationierung der Fahrzeuge, eine Auswahl verschiedener
Fahrzeugtypen sowie eine eigenverantwortliche Fahrzeugübernahme, um als Alternative zum
eigenen PKW möglichst flexible, gut zu erreichen und immer verfügbar zu sein. Übrigens nicht nur
für Privatpersonen, sondern auch für Firmen, Vereine und Verwaltungen.
Aufgrund des Einsatzes moderner Fahrzeuge mit geringem Verbrauch und CO2-Ausstoß ist Carsharing
eine umweltfreundliche Dienstleistung, für die verschiedene Carsharing-Anbieter den Blauen
Engel erhalten haben.

Weitere Informationen zu Carsharing unter: www.carsharing.de (Bundesverband Carsharing)

Informationen zum Verkehrswende in Kleinen Städten e.V.:
Der Verkehrswende in Kleinen Städten e.V. ist ein Zusammenschluss von Fachleuten und Interessenten
an einem umweltverträglicheren Verkehr. Wir fördern und stärken mit umwelt- und verkehrspolitischer
Arbeit, Informationsveranstaltungen und einer aktiven Öffentlichkeitsarbeit den Umweltverbund.
Dabei konzentriert sich unsere Arbeit besonders auf die Förderung und Entwicklung von
Carsharing und Carsharing-Konzepten. Der Verkehrswende in Kleinen Städten e.V. agiert dabei
unabhängig und überparteilich. Wir arbeiten mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern
sowie Freiwilligen.

Weitere Informationen zum Verein unter: www.verkehrswende-ev.de.

teilAuto wurde 1992/93 in Halle (Saale) als ökologisch orientierter Verein gegründet und ist heute
als Carsharing-Anbieter in insgesamt 17 Städten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vertreten.
Das Unternehmen stellt seinen rund 22.000 Nutzern ca. 700 Gemeinschaftsfahrzeuge vom
Kleinstwagen bis zum Transporter bereit. teilAuto setzt dabei auf einen emissionssparenden Fuhrpark
sowie die Stärkung eines nachhaltigen Mobilitätsmixes in Verbindung mit Bus, Bahn und Fahrrad.
2011 erhielt das Unternehmen für seine Dienstleistung das Umweltzeichen Blauer Engel. Als
Kooperationspartner in einem Carsharing-Verbund ermöglicht es teilAuto seinen Kunden, auch
bundesweit Carsharing-Angebote zu nutzen.

Fliesenstudio Arnold